Spass-Pausen bei 20-Minuten-Radio - Andrea, Moe und Freezy packen ihre besten Pranks aus
Publiziert

Spass-Pausen bei 20-Minuten-RadioAndrea, Moe und Freezy packen ihre besten Pranks aus

Im 20-Minuten-Radio-Podcast «Drei x Drei» erinnern unsere Moderierenden daran, warum sie sich so gern gegenseitig hochnehmen.

von
Melanie Biedermann
1 / 7
Gut lachen? Klar. Spässe auf Kosten der Kolleginnen und Kollegen gehören für die 20-Minuten-Radio-Hosts dazu. 

Gut lachen? Klar. Spässe auf Kosten der Kolleginnen und Kollegen gehören für die 20-Minuten-Radio-Hosts dazu.

Marcella Corti
Wer von unseren Moderierenden der beste Prankster ist? In der neuen Folge «Drei x Drei» erinnern sich Moe, Andrea und Freezy an die besten Scherze ihrer Radio-Laufbahn.

Wer von unseren Moderierenden der beste Prankster ist? In der neuen Folge «Drei x Drei» erinnern sich Moe, Andrea und Freezy an die besten Scherze ihrer Radio-Laufbahn.

Marcella Corti
«Morning Show»-Moderatorin fiel ihren Kollegen zwar früh zum Opfer, …

«Morning Show»-Moderatorin fiel ihren Kollegen zwar früh zum Opfer, …

Marcella Corti

Darum gehts

  • Im 20-Minuten-Podcast «Drei x Drei» besprechen unsere Moderierenden jeweils drei Themen, die sie aktuell bewegen.

  • Kurz nach dem 1. April erinnerten sich Andrea, Moe und Freezy an die irrsten Pranks ihrer Radio-Karriere.

  • Die komplette Folge «Drei x Drei» samt der zwei anderen Themen – Geheimsprachen und Impf-Probleme – gibts weiter unten im Direktstream oder in der Radio-Section der 20-Minuten-App.

  • Die Top Drei der besten Pranks aus dem 20-Minuten-Radiostudio gibts hier vorab.

Andrea in den Fängen der Anfängerfehler

«Das war ganz zu Beginn», erinnert sich die «Morning Show»-Moderatorin. Sie habe bei einem ihrer ersten Interviews vergessen, das Mikrofon einzustellen. «Der klassische Anfängerfehler», erklärt Freezy. «Das Gefühl, mit leeren Händen dazustehen, ist so unangenehm – so etwas passiert einem genau einmal und nie wieder.»

Als Andrea eines Tages wieder von einem Interview zurückkam, liess sie ihr Diktiergerät kurz unbeaufsichtigt im Radiostudio liegen. Als sie die Aufnahme abhören wollte, war diese weg. «Zum zweiten Mal! Mein Füdli ging mir auf Grundeis», erinnert sich Andrea. «Aber Freezy hatte Mitleid und klärte die Sache auf.» Denn der gute Moe hatte Andreas Memory Card zwischenzeitlich mit einer Leeren ausgetauscht.

Moe und Freezy schieben Sende-Panik

«Wenn man ein paar Jahre beim Radio arbeitet, hört man in der Regel konstant den eigenen Sender», erklärt Moe. Man wisse ganz genau, was wie klingen sollte und werde sehr affin auf Stille im Raum. «Wenn plötzlich kein Ton mehr spielt – oder ein anderer als geplant, horchen alle auf», erklärt der 20-Minuten-Radio-Musikchef.

Moe erinnert sich an den Tag, als er mit «Supreme Show»-Moderationspartner Freezy aus der Pause zurückkam und ein sogenannter Opener lief – «Sound, der im Hintergrund spielt, während wir etwas ankündigen oder besprechen», erklärt Moe. «Aber diesmal fehlten unsere Stimmen.» Sein Gedanke: Lief da etwa minutenlang der Opener-Sound, ohne dass etwas passierte? «Das wäre ein massiver Fehler fürs Radio», meint Moe.

Die Panik des Moderationsduos war aber umsonst: «Der Techniker hatte getrickst. Auf dem Sender lief alles wie es sollte.»

Auch Freunde der Radio-Crew sind nicht vor Pranks sicher

«Einer meiner Kollegen hatte vor Jahren in einem betrunkenen Moment einen Christbaum auf der Strasse mitgenommen», erinnert sich Freezy. «Andrea rief ihn am nächsten Tag an und gab sich als Beamtin aus.» Der verkaterte Kumpel sollte die Sache gestehen, um einer Strafe zu entgehen. «Andrea hat ihn tatsächlich dazu gebracht», erzählt Freezy. «Mich hat es dabei fast verrissen», erinnert sich Andrea. «Jetzt bin ich Pro.»

Die komplette Folge «Drei x Drei» gibts gleich hier im Direkt-Stream. Einfach «E43» antippen.

Musik und News jetzt auf 20-Minuten-Radio

Die neuesten Musik-Crushes unserer Moderatoren, News, die bewegen, sowie Hintergründe und Funfacts aus der Welt des Sounds findest du täglich live auf unserem Sender, auf Instagram und Facebook.

20-Minuten-Radio hörst du kostenlos über unsere App, DAB+ in Zürich, Bern, Thun, Biel, St. Gallen, Basel und Luzern sowie über UKW in der Region Zürich auf 93,0 und 105,0.

Deine Meinung

3 Kommentare