Aktualisiert 22.04.2010 08:41

Openiboot

Android auf dem iPhone

YouTube-Nutzer planetbeing zeigt in seinem Video Googles Betriebssystem auf einem Apple-Handy der ersten Generation. Porno-Fans dürften sich freuen.

von
hst

Wie im Clip zu sehen ist, wird OpeniBoot genutzt, dank dem sich beim Start des Gerätes mit Jailbreak zwischen iPhone OS und Android wählen lässt. Planetbeing, der Mitglied des iPhone-Dev-Teams ist, hatte bereits Ende 2008 den Linux-Kernel 2.6 fürs Apple-Handy portiert.

Basisfunktionen wie Telefonieren, Musikwiedergabe und WLAN-Surfen werden bereits unterstützt, wenngleich es unter anderem noch Probleme mit der Arbeitsgeschwindigkeit gibt. Dementsprechend ist das Ganze noch im «Alpha»-Stadium, wie planetbeing im Video sagt.

Apple steht immer wieder wegen seines restriktiven Aufnahmeprozesses des App Stores in der Kritik. Sich öffnen will der Hersteller aber nicht. «Es gibt bekanntlich einen Porno-App Store für Android, ich denke nicht, dass wir diesen Weg gehen sollten», hatte Steve Jobs bei der Präsentation des iPhone OS 4.0 vor zwei Wochen gesagt. Damit spielte er auf ein Angebot namens MiKandi an, welches für Geräte mit Android zur Verfügung steht und sich von Nutzern, die ihr iPhone der ersten Generation entsperren, nun auch nutzen lässt. Allerdings verliert man nach einem Jailbreak jegliche Garantieansprüche.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.