29.06.2016 15:03

Klage gegen AppleAngeblicher iPhone-Erfinder will 10 Milliarden

Ein Mann aus Florida will bereits 1992 die Idee für Geräte wie das iPhone oder das iPad gehabt haben. Nun klagt er und fordert einen stolzen Schadenersatz.

von
swe
1 / 3
Der Amerikaner Thomas S. Ross behauptet, das iPhone schon 15 Jahre vor Apple erfunden zu haben.

Der Amerikaner Thomas S. Ross behauptet, das iPhone schon 15 Jahre vor Apple erfunden zu haben.

Thomas S. Ross via Macrumors
In einer Skizze beschrieb er seine Erfindung, die er Electronic Reading Device nannte. Das Gerät hat einen grossen Bildschirm und kann Texte, Fotos und Videos darstellen.

In einer Skizze beschrieb er seine Erfindung, die er Electronic Reading Device nannte. Das Gerät hat einen grossen Bildschirm und kann Texte, Fotos und Videos darstellen.

Für die Verletzung seines Urheberrechts bei iPhones, iPads und iPods verlangt er nun zehn Milliarden Schadenersatz.

Für die Verletzung seines Urheberrechts bei iPhones, iPads und iPods verlangt er nun zehn Milliarden Schadenersatz.

Thomas S. Ross aus dem US-Bundesstaat Florida ist davon überzeugt, dass Apple bei ihm abgeschaut hat. Er hat nämlich bereits vor 24 Jahren die Skizze zu einem sogenannte Electronic Reading Device gezeichnet. Diese zeigt ein flaches Gerät mit einem Bildschirm und abgerundeten Ecken.

Das Gerät soll es dem Benutzer erlauben, Texte wie E-Books oder Zeitschriften zu lesen oder sich Fotos und Videos anzusehen. Damit hat er seiner Meinung nach alles vorweggenommen, was die Geräte von Apple heute können.

Ross hatte versucht, seine Idee im November 1992 patentieren zu lassen. Das Problem an der Sache ist nur, dass der Antrag vom amerikanischen Patent- und Markenamt im April 1995 zurückgewiesen wurde. Ross hatte die entsprechenden Gebühren nicht bezahlt.

Monetär nicht messbar

Der Kläger gibt an, er habe durch Apple grosse und irreparable Verluste erlitten, die nicht durch Geld kompensiert werden könnten. Trotzdem verlangt er nun für die Verletzung seines Urheberrechts zehn Milliarden Dollar Schadenersatz. Darüber hinaus möchte er Tantiemen von 1,5 % an allen Verkäufen von iOS-Geräten.

Die Klage Ross gegen Apple Inc. wurde vom Gericht noch nicht angenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.