Gehen Sarkozys fremd?: Angeblicher Lover von Bruni verklagt Sender
Aktualisiert

Gehen Sarkozys fremd?Angeblicher Lover von Bruni verklagt Sender

Gerüchte, Gerüchte, alles nur Gerüchte: Dass Carla Bruni ihren Mann Nicolas Sarkozy mit ihm betrügen würde, sei nicht wahr. Jetzt verklagt der angebliche Liebhaber Benjamin Biolay eine TV-Station.

Der angebliche Liebhaber von Frankreichs First Lady Carla Sarkozy wehrt sich mit einer Klage gegen die Gerüchte. Benjamin Biolay fordert von einem französischen Nachrichtensender 20 000 Euro Schmerzensgeld.

Er begründet die Forderung damit, dass der Sender die in britischen Medien kursierenden Berichte über eine angebliche Ehekrise bei den Sarkozys aufgenommen hatte. Dabei hatte «France 24» auch erwähnt, dass Biolay eine Affäre mit Carla Sarkozy nachgesagt werde.

Die Berichte seien unwahr, begründete der 37 Jahre alte Sänger am Freitag seine Klage. Der Beitrag des Fernsehsenders stelle einen Angriff auf seine Privatsphäre dar. Die Anhörung vor Gericht soll am Montag beginnen. Auch das Präsidentenpaar hat die Gerüchte mehrmals dementiert.

(sda)

Deine Meinung