Aktualisiert 13.08.2009 19:21

Kanton ZugAngebot für Menschen mit geringer Bildung

«Lernen im Tandem» heisst ein neues ausserschulisches Weiterbildungsangebot im Kanton Zug. Es richtet sich an Menschen mit niedrigem Bildungsniveau, besonderen Lernbedürfnissen oder psychischen/geistigen Beeinträchtigungen.

Sie werden betreut von Tandem-Begleitenden. Begleitende sind Personen, die Tandem-Lernende auf einen Kurs vorbereiten, sie unterstützen und mit ihnen gemeinsam einen Kurs besuchen. Kursstart ist frühestens im Oktober, wie der Verein Lernen im Tandem am Freitag mitteilte.

Der im Juni gegründete Verein vermittelt zwischen Lernenden und Begleitenden. «Lernen im Tandem» ist als zweijähriger Pilotversuch angelegt. Finanziert wird er vom Kanton. (sda)

Informationen unter www.tandem-zug.ch - Telefon 041 763 84 85

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.