Corona-Pandemie: Angela Merkel will Lockdown bis 14. März verlängern
Publiziert

Corona-PandemieAngela Merkel will Lockdown bis 14. März verlängern

In Deutschland kommt es heute zum Corona-Krisengipfel. Das deutsche Kanzleramt will den Lockdown erneut verlängern.

von
Reto Heimann
1 / 3
Deutschland soll den Lockdown bis 14. März verlängern.

Deutschland soll den Lockdown bis 14. März verlängern.

Getty Images
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich am Mittwoch zur Konferenz mit den Bundesländern.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich am Mittwoch zur Konferenz mit den Bundesländern.

Getty Images
«Wir würden nichts gewinnen, wenn wir jetzt vorzeitig aus dem Lockdown rausgehen», so Merkel.

«Wir würden nichts gewinnen, wenn wir jetzt vorzeitig aus dem Lockdown rausgehen», so Merkel.

Sandra Steins/Bundespresseamt/dp

Darum gehts

  • Gemäss deutschen Medien will das Kanzleramt den Lockdown bis 14. März verlängern.

  • Angela Merkel trifft sich am Mittwoch mit den Ministerpräsidenten zum Krisengipfel.

  • «Wir würden nichts gewinnen, wenn wir jetzt vorzeitig aus dem Lockdown rausgehen», so Merkel.

Am Mittwoch trifft sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen der Bundesländer. Einziges Thema der Konferenz ist die Corona-Pandemie. Die grosse Frage dabei: Verlängert Deutschland den Lockdown?

Der Lockdown dauert in Deutschland offiziell bis zum 14. Februar. Nun aber berichten deutsche Medien, dass dieser verlängert werden soll. N-TV liegt ein internes Schreiben des deutschen Kanzleramts vor, in dem es heisst: Der Lockdown wird bis zum 14. März verlängert. Auch die «Bild» stützt sich auf dieses Schreiben.

Klar scheint also, dass das Kanzleramt die Massnahmen und damit auch den Lockdown verlängern will. Unklar ist hingegen, was die Bundesländer zum Vorschlag des Kanzleramtes sagen. Das ist Gegenstand der heutigen Konferenz mit Merkel.

Wien setzt auf Wochenend-Lockdown

Und was sagt Merkel selbst? Sie mahnt zur Vorsicht: «Wir würden nichts gewinnen, wenn wir jetzt vorzeitig aus dem Lockdown rausgehen», so die «Zeit». Das deutsche Robert-Koch-Institut vermeldete am Dienstag 3379 Fälle mit dem Coronavirus bei 481 neuen Todesfällen. «Das RKI schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt als sehr hoch ein», so das Robert-Koch-Institut im täglichen Lagebericht.

Auch in der Schweiz wird über den Lockdown und seiner Verlängerung oder Lockerung diskutiert. Der Gewerbeverband fordert die Aufhebung des Lockdowns auf Anfang März. Schweizer Politiker machen sich für das Wiener Modell stark: Der Lockdown soll demnach nur noch an den Wochenenden gelten.

Deine Meinung

336 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

WorkinDDR

11.02.2021, 09:48

Angela will bis 85 arbeiten und das Geld an die Arbeitslosen, Mittellosen und einst engagierten Unternehmer weiterreichen.

Gesundheits Fürsorger

11.02.2021, 08:43

Weil es kein Ende der Pandemie gibt, gibt es auch kein "Durchhalten". Anpassen ist das Stichwort, leben mit dem Virus und offen leben!!

Frage

11.02.2021, 07:28

Ist es zu viel verlangt, dass die ganzen Skeptiker mal selber nachvollziehbare und wirksame Vorschläge machen könnten, anstatt sich immer nur aufzuregen?