Angelina Jolie: Weltschmerz
Aktualisiert

Angelina Jolie: Weltschmerz

Angelina Jolie (28), US-Filmstar («Tomb Raider»), ist wegen des Elends vieler Menschen angesichts des eigenen Wohlstands manchmal ganz verzagt.

O-Ton Jolie: «Manchmal habe ich Schuldgefühle, denn ich habe da noch kein Gleichgewicht gefunden», sagte sie der Zeitschrift «Cinema». Jüngst habe sie zum Beispiel einmal in einem Hotel hungrig einfach den Zimmerservice gerufen. «Während des Essens fing ich dann plötzlich an zu weinen, weil ich mich furchtbar fühlte.»

Mit Geldspenden für UN-Projekte versuche sie jedoch, etwas Gutes zu tun. Ausserdem reise sie oft an Orte, an denen die Not am grössten ist. «Als ich nach Pakistan gereist bin, gab es dort drei Millionen Menschen, die in Flüchtlingslagern dahinvegetierten, aber kaum einer hat über sie geschrieben.»

In ihrem neuen Film «Jenseits aller Grenzen» wird Jolies Figur die Notlage afrikanischer Flüchtlinge bewusst. (sda)

Deine Meinung