Kampf im Kindergarten: Angelinas Kinder sollen kämpfen lernen
Aktualisiert

Kampf im KindergartenAngelinas Kinder sollen kämpfen lernen

Sie sammelt Hellebarden aus dem Mittelalter, spielt eiskalte Killerrollen und will, dass ihre putzigen Kinder zu Kampfmonstern mutieren: Angelina Jolie – die etwas andere Mutter.

Angelina Jolie ermutige ihre Kinder, Kampfsport zu betreiben, damit sie schon früh Selbstbewusstsein entwickelten, sagte die Schauspielerin, die als «Lara Croft» oder «Mrs. Smith» selbst in martialischen Rollen zu sehen war, im Interview mit der deutschen Zeitschrift «In - das Star & Style Magazin». Besonders für die Jungs Maddox und Pax sei dies eine tolle Sache: «Sie sind die Älteren im Haus, und ich möchte, dass sie wissen, wie man kämpft.»

Sie halte nichts davon, Kinder von der harten Realität fernzuhalten, sagte die 33-jährige Amerikanerin: «Es gibt Eltern, die versuchen ihre Kinder von jeglicher Gewalt fernzuhalten, aber ich glaube, dass das unmöglich ist. Sie sind dabei, wenn ich die Nachrichten sehe.»

In der Vergangenheit sprach Jolie auch davon, dass sie mittelalterliche Schwerter und Hellebarden, sowie Gewehre sammelt. Letztere würde sie auch benutzen, würde ihre Familie bedroht (20 Minuten Online berichtete).

Jolie dementierte darüber hinaus Gerüchte, dass die Zwillinge, die im August zur Welt kommen sollen, Mädchen sind. Sie wisse es selbst nicht. «Es soll eine Überraschung sein», sagte sie.

(dapd)

Deine Meinung