Mainz: Angepasster Biontech-Impfstoff soll deutlich wirksamer gegen Omikron sein

Aktualisiert

MainzAngepasster Biontech-Impfstoff soll deutlich wirksamer gegen Omikron sein

Der angepasste Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer ist laut Unternehmensangaben deutlich wirksamer als das ursprüngliche Vakzin. 

1 / 3
Neue Daten aus einer laufenden Studie zeigten einen Anstieg der neutralisierenden Antikörper gegen BA.4/BA.5 in der Altersgruppe der Über-55-Jährigen um das etwa Vierfache im Vergleich zu Personen, die eine Auffrischung mit dem ursprünglichen Vakzin erhielten.

Neue Daten aus einer laufenden Studie zeigten einen Anstieg der neutralisierenden Antikörper gegen BA.4/BA.5 in der Altersgruppe der Über-55-Jährigen um das etwa Vierfache im Vergleich zu Personen, die eine Auffrischung mit dem ursprünglichen Vakzin erhielten.

REUTERS
Laut Biontech und Pfizer ist die Auffrischimpfung deutlich wirksamer als das ursprüngliche Vakzin.

Laut Biontech und Pfizer ist die Auffrischimpfung deutlich wirksamer als das ursprüngliche Vakzin.

AFP
Für die Studie wurde das Blut von Dutzenden Menschen untersucht. (Symbolbild)

Für die Studie wurde das Blut von Dutzenden Menschen untersucht. (Symbolbild)

20min/Vanessa Lam

Eine Auffrischungsimpfung, mit dem an die aktuell vorherrschenden Omikron-Sublinien BA.4/BA.5 angepassten Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer, ist nach Unternehmensangaben gegen diese deutlich wirksamer als das ursprüngliche Vakzin.

Neue Daten aus einer laufenden klinischen Studie zeigten einen Anstieg der neutralisierenden Antikörper gegen BA.4/BA.5 in der Altersgruppe der Über-55-Jährigen um das etwa Vierfache im Vergleich zu Personen, die eine Auffrischung mit dem ursprünglichen Vakzin erhielten, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Beide Messungen wurden den Angaben zufolge einen Monat nach der Auffrischung ermittelt.

Der Impfstoff ist in der Schweiz jedoch noch nicht zugelassen. Hier wird der Impfstoff gegen das Ursprungsvirus (WT) und BA.1 verimpft.  

Blut von Dutzenden Menschen untersucht

Im Vergleich zu den Werten vor einer Auffrischungsimpfung wurde in der Gruppe der 18- bis 55-Jährigen ebenfalls einen Monat nach dieser Impfung ein Anstieg der sogenannten Antikörpertiter um das 9,5-fache festgestellt. In der Gruppe der Über-55-Jährigen gab es einen 13,2-fachen Anstieg. Beide Impfstoffe zeigten eine vergleichbare Sicherheit und Verträglichkeit, teilten die Unternehmen mit.

Für die Studie wurde Blut von Dutzenden Menschen untersucht. Der BA.4/BA.5-Booster von Biontech/Pfizer ist seit Mitte September in der EU zugelassen. Er enthält Wirkstoffe gegen die ursprüngliche Corona-Variante und gegen die Omikron-Sublinien BA.4/BA.5. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(dpa/fos)

Deine Meinung

37 Kommentare