Trübbach SG – Angestellte und Kunde bemerken Bankräuber nicht
Publiziert

Raiffeisen Trübbach SGAngestellte und Kunde bemerken Bankräuber nicht

Vor zwei Wochen wurde die Raiffeisenbank in Trübbach SG und kurz darauf die Post in Sevelen überfallen. Nun werden Details zum Überfall der Bankfiliale bekannt.

von
Jeremias Büchel
1 / 6
Am Mittwoch, 12. Januar 2022, hat ein bewaffneter Mann die Raiffeisenbank in Trübbach SG überfallen. 

Am Mittwoch, 12. Januar 2022, hat ein bewaffneter Mann die Raiffeisenbank in Trübbach SG überfallen.

20min/jeb
Ein 34-Jähriger erbeutete mehrere Tausend Franken…

Ein 34-Jähriger erbeutete mehrere Tausend Franken…

20min/jeb
… und ergriff die Flucht, … 

… und ergriff die Flucht, …

20min/jeb

Darum gehts

  • Ein 34-Jähriger hat Mitte Januar eine Bank und eine Post überfallen.

  • Er wurde danach erwischt.

  • Die Bank hat das Geld zurückerhalten.

  • Der Mann sitzt nach wie vor in U-Haft.

Am Mittwoch vor rund zwei Wochen wurde gegen 16.15 Uhr die Raiffeisenbank Trübbach SG und rund eine Stunde später die Post in Sevelen SG überfallen. Ein Mann forderte mit vorgehaltener Waffe Bargeld. Der mutmassliche Täter, ein 34-jähriger Schweizer, konnte vorerst fliehen, wurde aber rund anderthalb Stunden nach dem zweiten Überfall festgenommen. Dabei wurde offenbar auch das gestohlene Geld sichergestellt. Die Bankfiliale in Trübbach SG hat das erbeutete Geld wieder zurückerhalten, wie der «Sarganserländer» schreibt. Dabei handelt es sich wohl um mehrere Tausend Franken. Es sei kein Betrag gewesen, mit dem man hätte reich werden können, sagte der Bankleiter zum «Sarganserländer».

Die Zeitung weiss noch über weitere interessante Details zu berichten. So haben zwei beim Überfall in der Filiale anwesende Personen, eine Angestellte der Raiffeisenbank sowie ein Kunde, gar nichts vom Überfall mitbekommen. Der bedrohte Mitarbeiter habe dem Bankräuber eine für solche Fälle bereitstehende «Notsumme» übergeben. Quasi ein Bündel mit eher tiefwertigen Noten, damit der Bankräuber zufriedengestellt wird und sich aus dem Staub macht.

Ob die Post Sevelen das erbeutete Geld ebenfalls zurückbekommen hat, gibt sie auf Anfrage nicht bekannt und verweist für Informationen auf die Strafverfolgungsbehörden.

Täter noch in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft hält sich aufgrund der laufenden Ermittlungen bedeckt. Einzig: Der 34-Jährige befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Ob der Überfall auf die Raiffeisenbank Rüthi SG Mitte November 2021 auch dem 34-Jährigen zugeordnet werden kann, kommentiert weder die Staatsanwaltschaft noch Raiffeisen Schweiz. Damals wurden an einem Mittwochabend im November mehrere Tausend Franken erbeutet.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von Schulden betroffen?

Hier findest du Hilfe:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

22 Kommentare