Angriff mit Pefferspray: 78-jährige ausgeraubt
Aktualisiert

Angriff mit Pefferspray: 78-jährige ausgeraubt

Bei einer Pfefferspray-Attacke ist einer Rentnerin in Lauffohr AG gestern die Handtasche mit 300 Franken entrissen worden.

Die Attacke ist bereits der sechste ähnliche Fall im Aargau. Der unbekannte Täter flüchtete zu Fuss.

Die Frau war um 15.15 Uhr zu Fuss unterwegs gewesen, als ihr der Unbekannte von hinten Pfefferspray ins Gesicht sprayte, wie die Aargauer Kantonspolizei heute mitteilte. Der Mann sei ihr zuvor entgegen gekommen, habe aber unmittelbar gewendet.

Die Rentnerin kam mit dem Schrecken davon. Sie begab sich nach Hause, um sich die Augen auszuwaschen. Danach meldete sie den Raub der Kantonspolizei.

Bereits sechste Attacke

Im Aargau wurden seit Ende Januar mindestens sechs Frauen Opfer von Pfefferspray-Attacken. Ein Unbekannter hatte den Frauen auf der Strasse jeweils die Handtasche entrissen. Zwei Opfer mussten sich in Spitalpflege begeben.

(sda)

Deine Meinung