Aktualisiert

Angst vor Gespenst: 10 Schüler tot

Tragisches Ende eines Schultages: Bei einer Panik unter Primarschülern sind in China zehn Kinder getötet und 45 weitere verletzt worden.

Ein Stromausfall hatte die Panik auf einer Treppe im Schulhaus ausgelöst.

Das Unglück ereignete sich am Dienstag gegen Ende der Abendschule in der ländlichen Provinz Sichuan. Die Beleuchtung fiel aus und die Kinder gerieten daraufhin in Panik.

Medienberichten zufolge schrie eines der Kinder, ein Gespenst sei aufgetaucht. Daraufhin seien die Schüler die Treppe hinuntergefallen.

Bei der bislang folgenschwersten Panik in China wurden im Februar vergangenen Jahres bei den Neujahrsfeiern 37 Menschen auf einer masslos überfüllten Brücke getötet. (dapd)

Deine Meinung