Credit Suisse: Angst vor Kollaps – CS-Aktie stürzt um über 10 Prozent ab

Aktualisiert

Credit SuisseAngst vor Kollaps – CS-Aktie stürzt um über 10 Prozent ab

Die Aktien der Grossbank Credit Suisse sind um zehn Prozent gefallen. Die Sorge um eine Umstrukturierung ist nun gross.

von
Justin Arber
1 / 1
Die Aktien der Credit Suisse sind um zehn Prozent gefallen. 

Die Aktien der Credit Suisse sind um zehn Prozent gefallen. 

REUTERS

Darum gehts

Die CS-Aktie ist am Montag nach Handelseröffnung über elf Prozent auf ein neues Rekordtief von 3,52 Franken gefallen. Grund für den Absturz ist die Befürchtung über einen möglichen finanziellen Kollaps der Grossbank.

Führungskräfte der Bank verbrachten das Wochenende damit, Grosskunden und Investoren über ihre Liquidität und Kapitalposition zu beruhigen. «Ein Punkt, der vielen Anspruchsgruppen Sorgen bereitet, einschliesslich der Spekulationen in den Medien, sind nach wie vor unsere Kapitalisierung und finanzielle Stärke. Unsere Position in dieser Hinsicht ist klar. Die Credit Suisse verfügt über eine starke Kapital- und Liquiditätsposition und eine solide Bilanz. Die Entwicklung des Aktienkurses ändert nichts an dieser Tatsache.», schreibt die Credit Suisse gemäss der «Financial Times» am Sonntag in einer Mitteilung an die Führungskräfte. 

Trotzdem sollen bereits am 27. Oktober Umstrukturierungen bekannt gegeben werden, wie «Reuters» berichtet. Die Unsicherheit über die Zukunft der Bank hat bereits zu mehreren Abgängen von Führungskräften geführt, wie die «Financial Times» schreibt. 

Besitzt du CS-Aktien?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

129 Kommentare