Angst vorm Alleinsein?
Aktualisiert

Angst vorm Alleinsein?

Wie eine Umfrage zeigt, sind die Schweizer bei der Partnerwahl im Vergleich eher traditionell. Sie suchen öfter nach einer langfristigen Beziehung und wünschen sich fürs Zusammenleben eine klassische Rollenteilung.

Gleichzeitig haben Schweizer Singles selten finanzielle Sorgen. Sie verdienen in Europa mit Abstand am meisten. Und vor allem die Frauen haben gute Chancen auf dem Singlemarkt. Dies zeigt eine repräsentative Studie, die im Auftrag der Online-Partneragentur PARSHIP.ch in 13 europäischen Ländern durchgeführt wurde.

Männer gerne unverbindlich

Fast die Hälfte der Singles in Europa ist seit mehr als drei Jahren ohne Beziehung. Eine Ausnahme bilden die Schweizer Frauen. Nur etwas mehr als ein Drittel von ihnen bleibt so lange allein. Aber auch wer ohne Partner ist, ist deshalb nicht unglücklich: Über 50 Prozent der Frauen ist mit ihrem Single-Dasein durchaus zufrieden und immerhin ein Drittel von ihnen ist gar nicht auf Partnersuche.

Anders sieht es bei den Single-Männern in der Schweiz aus. Bei ihnen sind es nur halb so viele, die solo bleiben möchten. Sie wünschen sich öfter eine Partnerin und sie sind auch offener für eine unverbindliche Beziehung.

Gute Liebhaber und Sexappeal gefragt

Ehrlichkeit, Treue, Optimismus und Offenheit: Diese Eigenschaften sind für Frauen und Männer bei der Partnersuche am wichtigsten. Frauen schätzen es zudem, wenn ihr Märchenprinz grosszügig, intelligent und finanziell unabhängig ist. Und sie legen Wert auf seine Qualitäten als Liebhaber.

Single-Frauen unter 40 wünschen sich einen älteren Partner, der ihnen ein Gefühl von Sicherheit gibt und die Rolle des «Beschützers» einnimmt. Gutes Aussehen und Sexappeal stehen bei den Männern hoch im Kurs. Allerdings sind die Schweizer Single-Männer nicht unbedingt auf der Suche nach einer klassischen Schönheit: Sie wollen eine Frau zum Kuscheln. Und Männer über 40 schätzen es, wenn ihre Partnerin ein Organisationstalent ist.

Lonely Hearts Club Switzerland

Die Chance, einen Partner zu finden, schätzen die Frauen und Männer in der Schweiz als etwa gleich gut ein. Die Gründe für ihr Single-Dasein sind hingegen sehr geschlechtspezifisch. Frauen halten sich für zu anspruchsvoll, sie wollen unabhängig bleiben, oder sie haben in ihrer letzten Beziehung schlechte Erfahrungen gemacht. Männer schätzen sich oft als zu schüchtern ein oder ihnen fehlt vor lauter Arbeit die Zeit für die Suche nach einer Partnerin.

Je oller, desto doller?

Je älter, desto zufriedener sind Singles. Die Hälfte der über 40-Jährigen ist mit ihrem Leben durchaus glücklich, etwa gleich viele sind bereits seit über drei Jahren

alleinstehend. Dennoch wünscht sich die Mehrheit eine langfristige Partnerschaft.

Dabei achten ältere Singles auf andere Dinge als die Jüngeren: Intelligenz,

Grosszügigkeit und natürlich Pünktlichkeit sind ihnen besonders wichtig. Generell werden die Ansprüche an einen Partner immer höher. «Mit dem Alter und der steigenden Zahl an Beziehungen verändern sich die

Wertigkeiten. Ältere Singles wissen besser, was sie wollen. Sie haben genauere Vorstellungen, welche Eigenschaften ein Partner haben soll, und sind nicht mehr so schnell zu Kompromissen bereit», erklärt Caroline Erb, Psychologin bei PARSHIP.ch.

oku/Parship

Deine Meinung