Aktualisiert 03.08.2006 16:07

Anhänger von López Obrador blockieren Börse von Mexiko

Sympathisanten des Linkspolitikers und unterlegenen Präsidentschaftskandidaten Andrés Manuel López Obrador haben am Donnerstag die mexikanischen Börse blockiert.

Mit der Protestaktion wollten sie eine Neuauszählung nach den Präsidentschaftswahlen vom 2. Juli erzwingen.

Mehrere hundert Demonstranten versperrten alle Zugänge zur Börse in der Prachtstrasse Reforma. Die zentrale Strasse in der mexikanischen Hauptstadt ist seit dem vergangenen Sonntag bereits durch 16 «wilde» Zeltlager von Gefolgsleuten des Linkspolitikers blockiert.

López Obrador hatte den knappen Wahlausgang zu Gunsten seines konservativen Konkurrenten Felipe Calderón als Betrug bezeichnet. Seine Anfechtungen liegen dem Bundeswahlgericht vor, das spätestens bis Ende August eine Entscheidung fällen muss.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.