Aktualisiert

Aniston: «Bin keine Heulsuse»

Jennifer Aniston fühlt sich seit ihrer Trennung von Brad Pitt zu Unrecht als Heulsuse abgestempelt.

Das Magazin «Vanity Fair» berichtete kürzlich, die Schauspielerin sei während eines Interviews weinend zusammengebrochen. «Ich habe mich sehr über den 'Vanity-Fair'-Artikel aufgeregt», sagte Aniston jetzt in «Newsweek». «Es gab einen Moment, in dem mich meine Gefühle überwältigt haben, weil ich seit diesem ganzen Debakel noch kein Interview gegeben hatte. Es hat eine Sekunde gedauert, und dann war es vorbei.»

Es sei ihr sehr schwer gefallen, mit der Berichterstattung und den Spekulationen über das Ende ihrer Ehe umzugehen, sagte die 36-Jährige weiter. Vor allem die Gerüchte, sie habe keine Kinder bekommen wollen, hätten sie sehr mitgenommen. Das Paar hat sich im Januar getrennt und wurde Anfang Oktober nach vier Jahren Ehe geschieden. Die Presse spekuliert seit Monaten über eine Beziehung zwischen Pitt und seiner Kollegin Angelina Jolie.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.