Fitness-Video: Anita Buri hat sich Rafael Beutl geangelt
Aktualisiert

Fitness-VideoAnita Buri hat sich Rafael Beutl geangelt

Für ihr Fitnessprogramm «Fit mit Anita Buri» holte sich die Ex-Miss von 1999 Ex-Bachelor Rafael Beutl ins Boot. Gemeinsam turnen sie in Buris Heimatkanton Thurgau.

von
taw

«In meinem Beruf werde ich öfter darauf angesprochen, wie ich mich fit halte. Dann versuche ich es zu erklären, was allerdings nicht immer so einfach ist. Deshalb zeige ich das jetzt gleich live in einem Video», so Anita Buri in ihrem Arm-Trainings-Video. Denn «liefere sei besser als lafere».

Die 37-Jährige ist Model, Moderatorin, Unternehmerin und Mutter. 1999 wurde sie zur Miss Schweiz gewählt. Das Arm-Training ist das erste Video aus ihrem neuen 5-Tage-Fitnessprogramm, das sie zusammen mit Lidl Schweiz und Thurgau Tourismus realisiert hat. Durch das Programm führt Buris langjährige Personaltrainerin Marianna Damiani. Nebst den Armen werden auch Bauch, Beine, Po und der Rücken trainiert. Am Freitag gibt es schliesslich noch ein Ganzkörpertraining.

Auch für Männer geeignet

Um zu zeigen, dass sich das Training auch für Männer eignet, hat sich Buri Ex-Bachelor Rafael Beutl für die Videos zum Mitturnen geholt. «Er ist sportlich und sieht gut aus. Rafael soll zeigen, dass auch Männer mittrainieren können – und vielleicht trainiert ja die eine oder andere Dame eher mit, wenn sie ihm zuschauen kann», so Buri.

Beutl war sofort dabei. «Anita ist eine gute Kollegin. Als sie mich gefragt hat, war deshalb klar, dass ich mitmache», so der 30-Jährige. Anfangs habe er zwar nicht genau gewusst, was ihn erwarte: «Es war teilweise ganz schön anstrengend. Ich hatte von den Übungen ja keine Ahnung», so Beutl. Sport spielt für den Ex-Rosenkavalier zwar eine grosse Rolle, er gehe aber eher Joggen. Eben erst war er beim Swiss Snow Walk & Run in Arosa dabei und lief den Halbmarathon.

Kurze intensive Trainings

Buris Trainingseinheiten dauern jeweils 15 bis 20 Minuten. «Ich will damit zeigen, dass man trotz vollgepacktem Tag Sport machen und damit etwas für die Gesundheit tun kann. Meine Kurztrainings passen in jeden Tagesplan», sagt sie zur «Thurgauer Zeitung».

Für Buri gehöre Sport zum Leben dazu: «Ich tue es, weil ich es gern mache, weil es gut für die Gesundheit ist und weil man gut vom Alltag abschalten kann.» Sie selbst trainiere jeweils dreimal die Woche für 50 Minuten. Für die Videos habe sie ihr persönliches Fitnessprogramm eins zu eins übernommen und zusammen mit ihrer Personaltrainerin auf fünf Tage aufgeteilt.

Hoffen auf Nutzen

Die Videos wurden alle in Buris Heimatkanton gedreht. «Der Thurgau ist meine Herkunft und im Herzen immer noch Heimat. Ich finde diesen Kanton einfach super schön und möchte das dem Rest der Schweiz zeigen», sagt Buri, die heute im Aargau lebt.

Bei Thurgau Tourismus freut man sich: «Anita Buri ist eine waschechte Thurgauerin und Typisch-Thurgau-Ehrenbotschafterin. Wir halfen deshalb gerne dabei, passende Locations für den Dreh zu finden», sagt Nathalie Meo von Thurgau Tourismus. Im Idealfall könne man auch touristisch davon profitieren, wenn die Leute in den Videos sehen, wie schön es sich im Thurgau trainieren lässt.

Hier die restlichen Videos:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Deine Meinung