Streit eskaliert in Biberist SO - Anklage nach Messerstecherei auf Baustelle
Publiziert

Streit eskaliert in Biberist SOAnklage nach Messerstecherei auf Baustelle

Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen versuchter vorsätzlicher Tötung. Ein Bauarbeiter hat einen 27-jährigen Mitarbeiter nach einem Streit mehrmals mit dem Messer verletzt.

1 / 4
Ein heute 51-Jähriger wird sich vor Gericht wegen versuchter vorsätzlicher Tötung verantworten müssen.

Ein heute 51-Jähriger wird sich vor Gericht wegen versuchter vorsätzlicher Tötung verantworten müssen.

Symbolbild / Instagram @kaposolothurn 
Er soll im September 2020 einen 27-Jährigen mit einem Messer angegriffen und lebensbedrohlich verletzt haben.

Er soll im September 2020 einen 27-Jährigen mit einem Messer angegriffen und lebensbedrohlich verletzt haben.

Symbolbild / Instagram @kaposolothurn
Das Opfer überlebte den Angriff.

Das Opfer überlebte den Angriff.

Google

Darum gehts

  • Im September 2020 gerieten zwei Männer aneinander.

  • Einer der Männer wurde während des Streits lebensbedrohlich mit einem Messer verletzt.

  • Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmasslichen Täter erhoben.

Ein heute 51-jähriger Mann wird sich wegen versuchter vorsätzlicher Tötung vor Gericht verantworten müssen. Der Mann hatte am 17. September 2020 in Biberist mehrfach auf einen 27-Jährigen eingestochen. Die beiden Männer waren auf einer Baustelle aneinander geraten. Nachdem Angehörige der Kapo Solothurn vor Ort eintrafen, wurden bei einem der beteiligten lebensbedrohliche Verletzungen festgestellt – er wurde umgehend hospitalisiert. Von der anderen Person fehlte derweil jede Spur.

Der Mann konnte wenig später durch die Polizei ausfindig gemacht und angehalten werden. Nun hat die Staatsanwaltschafts des Kantons Solothurn bekanntgegeben, dass gegen den mutmasslichen Täter Anklage wegen versuchter vorsätzlicher Tötung erhoben wird. Der Termin der Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Bucheggberg-Wasseramt steht noch nicht fest.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(cho)

Deine Meinung