Anleger um 15 Mio Fr erleichtert
Aktualisiert

Anleger um 15 Mio Fr erleichtert

Die Investmentfirma Pro Futura Invest hat im Kanton Schwyz 650 Anleger um gut 15,3 Millionen Franken erleichtert.

Das kantonale Verhöramt hat die Strafuntersuchung abgeschlossen und beschuldigt den Inhaber des gewerbsmässigen Betrugs. Die Staatsanwaltschaft wird voraussichtlich Anklage erheben.

Der Besitzer der in Pfäffikon ansässigen Firma nahm zwischen Februar 2004 und September 2005 von über 625 Anlegern aus der Schweiz und dem Ausland 25,8 Millionen Franken entgegen. Davon konnte die Polizei 10,5 Millionen Franken sicherstellen. Der deutsche Staatsangehörige befindet sich bereits im vorzeitigen Strafvollzug.

Deine Meinung