«Unzensiert, ungeschönt und total privat»: Anna-Maria und Bushido zeigen ersten Doku-Teaser
Publiziert

«Unzensiert, ungeschönt und total privat»Anna-Maria und Bushido zeigen ersten Doku-Teaser

Rapper Bushido liess sich und seine Familie drei Jahre lang von Kameras begleiten. Jetzt teilen er und seine Frau Anna-Maria erste Eindrücke der TV-Doku.

von
Katja Fischer

Einminütiger Vorgeschmack auf die Amazon-Dokuserie über Bushido: Der Rapper und seine Frau kündigen «total private» Einblicke an.

Instagram/bush1do

Darum gehts

  • Ab 1. April sind Rapper Bushido (42) und seine Frau Anna-Maria Ferchichi (39) in einer sechsteiligen Amazon-Dokuserie zu sehen.

  • Jetzt teilen beide einen Trailer auf ihren Insta-Profilen.

  • «Einmal machen wir den Vorhang auf und dann wird er aber auch wieder zugemacht», sagt Anna-Maria.

  • Gedreht wurde während drei Jahren.

Worum sich ihre Diskussion genau dreht, ist nicht klar. Fest steht aber: Anna-Maria (39) und Bushido (42) zanken sich im Doku-Teaser, den sie auf Instagram teilen. «Ja Leute, ihr seht schon, bei uns geht es *Piepston* zu und her», sagt der deutsche Skandalrapper dann.

Über drei Jahre lang hätten er und Anna-Maria sich von Kameras begleiten lassen, so Bushido. Seine Frau ergänzt: Genau in den wohl «intensivsten» drei Jahren ihres Lebens. Demnächst erscheint auf Amazon Prime nun die sechsteilige Dokumentation über das Paar und sein Leben. «Unzensiert, ungeschönt und total privat», wie Anna-Maria verspricht. «Einmal machen wir den Vorhang auf und dann wird er aber auch wieder zugemacht.»

Bushido will seine Wahrheit zeigen

Die letzten Jahre waren für Bushido und seine Familie geprägt von Schlagzeilen über seinen Gerichtsprozess gegen den Abou-Chaker-Clan, Gewalt und Polizeischutz. Erst vor kurzem schilderte er unter Tränen vor Gericht, wie der Clan seine Frau und seine Kinder in Gefahr gebracht habe. «Ich weiss, dass ich meiner Verantwortung nicht nachgekommen bin», sagte er. «Ich hätte das alles schon früher beenden müssen.»

Die bewegte Zeit wird nun in der Dokuserie beleuchtet. Laut einer Pressemitteilung von Amazon bekommen die Zuschauer ab dem 1. April nicht nur «Einblicke in die Anfänge und den steinigen Aufstieg des Rappers Bushido, sondern lernen auch den Familienvater Anis ‹Bushido› Ferchichi kennen, der mit Frau und Kindern im Berliner Vorzeige-Viertel lebt».

Der Rapper selbst will damit endlich seine Sicht der Dinge darlegen. «Niemand weiss bis heute, was wir erlebt haben», schrieb er bei der Doku-Ankündigung Anfang Februar. «Jeder hat seine eigene Version in der Öffentlichkeit präsentiert, doch der, um den es ging, hat geschwiegen.» Damit sei jetzt Schluss.

«Trotzdem bist du noch bei mir»

Reumütig und emotional gab sich Bushido kürzlich auch in einer Liebeserklärung anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums mit Anna-Maria. Auf Instagram schrieb er: «Dein Leben wurde 2018, von heute auf morgen, auf den Kopf gestellt. Trotzdem bist du noch bei mir. Menschen, die keine Erziehung genossen haben, beleidigen dich und du trägst es wie eine Löwin. Worte können nicht beschreiben, wie sehr ich dich liebe.»

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung