Aktualisiert

Anna Nicole Smith: Der Vaterschafts-Beweis?

Ein amerikanischer Newsdienst glaubt den Beweis erbracht zu haben, dass der Paparazzo Larry Birkhead der Vater von Anna Nicole Smiths Tochter Dannielynn ist - auf einem Bussenzettel für ein Verkehrsdelikt.

Über diesen Bussenzettel wird sich Larry Birkhead freuen: Der Polizist, der ihn am 12. April 2006 wegen zu schnellen Fahrens angehalten hatte, notierte darauf den Grund, den Birkhead für seine Geschwindigkeitsübertretung angab: «I got a call from my pregnant wife, she's sick» - «Ich bekam einen Anruf von meiner schwangeren Ehefrau, sie ist krank», hat Birkhead gegenüber dem Polizisten zu Protokoll gegeben.

Wie der Newsdienst «TMZ» berichtet, habe sich die Sache laut Birkhead so zugetragen: Birkhead habe tatsächlich ein Telefon von Anna Nicole Smith erhalten. Sie habe ihm erzählt, dass Howard K. Stern enorm eifersüchtig sei, weil Birkhead der Vater ihres Kindes sei - und dann habe Stern sie vor die Wahl gestellt: Entweder er oder Birkhead, sie müsse sich entscheiden. Deshalb wollte Anna Nicole Smith Larry treffen - auf der Fahrt zum Treffpunkt wurde er von der Polizei angehalten.

Larry Birkheads Anwalt macht geltend, dass der Bussenzettel ein Beweis für Birkheads Vaterschaft sei, weil er eine spontante Reaktion seines Mandanten gegenüber einem Polizeibeamten war. Die Bemerkung «ich bekam einen Anruf von meiner schwangeren Ehefrau» sei nicht im Zusammenhang mit dem Vaterschaftsstreit gefallen, der damals noch gar nicht entbrannt war.

Letztendlich kann nur eine DNS-Probe Aufschluss geben über den Vater von Dannielynn - doch bis jetzt weigere sich Howard K. Stern, einen Test durchzuführen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.