Annan trifft Abbas
Aktualisiert

Annan trifft Abbas

UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat am Montag mit der palästinensischen Führung im Westjordanland Gespräche aufgenommen.

Nach palästinensischen Angaben traf er im Hauptquartier in Ramallah mit Präsident Mahmud Abbas zusammen.

Bei einem Treffen mit Abbas in London hatte Annan vor kurzem die «mutigen» Bemühungen des Palästinenserpräsidenten zur Beendigung der Gewalt gewürdigt und erklärt, dieser habe seinem Volk eine Zukunftsvision gegeben.

Vor seinen jetzigen Gesprächen mit Abbas besuchte Annan das Grab des im November gestorbenen Präsidenten Jassir Arafat und legte einen Kranz nieder. Am Sonntagabend hatte Annan in Jerusalem den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon getroffen.

Israelische Medien berichteten, Scharon habe Annan bei dem Treffen die Räumung von 24 Kleinsiedlungen angekündigt, die seit seinem Amtsantritt vor vier Jahren ohne offizielle Genehmigung der Regierung gebaut worden waren.

Dies sind allerdings nur knapp ein Viertel aller etwa 105 Siedlungs-Aussenposten im Westjordanland. Das israelische Gesetz unterscheidet zwischen nicht genehmigten Aussenposten und den grossen Siedlungen, während nach internationalem Recht alle israelischen Siedlungen als illegal einzustufen sind.

Annan legte am Montagvormittag in Ost-Jerusalem einen Kranz an einer Gedenkstätte für zwei Mitglieder des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinenser (UNWRA) nieder, die im Jahre 2002 im Westjordanland von der israelischen Armee getötet worden waren.

Er verabschiedete zudem den nach neun Jahren aus dem Amt scheidenden UNWRA-Leiter Peter Hansen. Am Dienstag wird Annan an den Feiern zur Eröffnung des neuen Museums der Holocaust- Gedenkstätte Jad Vaschem in Jerusalem teilnehmen.

(sda)

Deine Meinung