Anne Hathaways glamouröses Auftreten ist nur eine Fassade ist

Publiziert

BodenständigAnne Hathaways glamouröses Auftreten ist nur Fassade 

Für Anne Hathaway war stets klar, dass sie Schauspielerin wird. Nun offenbart sie, weshalb es ihr gelungen ist, stets bodenständig zu bleiben – allen Hollywood-Vorzügen zum Trotz.

1 / 6
Sie zählt zu den Grossen in der Filmindustrie: Anne Hathaway.

Sie zählt zu den Grossen in der Filmindustrie: Anne Hathaway.

Imago
In Hollywood nicht überheblich zu werden, sei nicht einfach: «Bei Drehs wirst du nach Strich und Faden verwöhnt.»

In Hollywood nicht überheblich zu werden, sei nicht einfach: «Bei Drehs wirst du nach Strich und Faden verwöhnt.»

Imago
Doch die 40-Jährige habe es geschafft. Nicht zuletzt, weil sie «nicht mit dem Silberlöffel im Mund geboren» wurde.

Doch die 40-Jährige habe es geschafft. Nicht zuletzt, weil sie «nicht mit dem Silberlöffel im Mund geboren» wurde.

Imago

Darum gehts

  • Als Anne Hathaway «Plötzlich Prinzessin» wurde, wurde sie auch plötzlich berühmt.

  • Trotz grossen Erfolgs hat sie nie die Bodenhaftung verloren.

  • Die 40-Jährige verrät, dass sie dies ihrem Aufwachsen zu verdanken hat.

Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway kennt die Gefahr für Promis, sich für jemand Besonderen zu halten – hat dieses Risiko nach eigener Einschätzung aber umgangen. «Dieses glamouröse Bild von mir, das auf irgendwelchen Magazin-Covern zu finden ist, ist doch nur Fassade. Ich weiss genau, wer ich bin, und weiss auch, wie ich in der Früh aussehe, wenn ich aufwache», sagte sie gegenüber der «Augsburger Allgemeinen».

Allerdings passiere es als Filmstar schnell, dass man sich nur auf sich selbst fokussiere. «Denn ständig fragt man dich, was du möchtest. Bei Drehs wirst du nach Strich und Faden verwöhnt, und es ist leicht, sich daran zu gewöhnen und zu glauben, dass du ein Anrecht auf diese Luxusbehandlung hast», erzählte Hathaway. «Aber ich war mir dieser Gefahr bewusst und habe das zum Glück vermeiden können.»

Magst du Anne Hathaway als Schauspielerin?

Ein Grund dafür sei ihre Herkunft. «Nicht, dass ich im Scherbenviertel gross geworden bin, aber ich bin auch nicht mit dem Silberlöffel im Mund geboren worden», sagte die 40-Jährige. «Für mich war es auch wichtig, in New York zu leben, wo du viel mehr du selbst sein kannst.»

Anne Hathaway weiss, was sie will

Weiter erzählt sie, dass sie nie einen Plan B zur Karriere als Schauspielerin gehabt habe. «Ich bin ein Mensch, der sich klare Ziele setzt, und schon von jungen Jahren an hatte ich das Ziel, dass ich Schauspielerin werden will. Es gab da keine Alternativen – weder Ärztin noch Meeresforscherin.»

Wie in ihrem Beruf scheint es die Hollywood-Grösse auch im Privatleben bodenständig, aber fokussiert zu mögen: Nach gescheiterten Beziehungen mit dem Schauspieler Hugh Dancy, dem Gastronom Scott Sartiano und dem Immobilienunternehmer Raffaello Follieri traf die schöne Mimin den Schauspieler und Geschäftsmann Adam Shulman. Die beiden waren augenblicklich hingerissen voneinander und gaben sich im Spätsommer 2012 das Jawort.

Die Presse riss sich damals um die romantischen Hochzeitsbilder, doch die Einnahmen aus den Verkäufen steckte sich das Paar nicht etwa in die eigene Tasche, sondern spendete sie einer Organisation, die sich für die Rechte von Homosexuellen einsetzt. Im Jahr 2016 erblickte der erste gemeinsame Sohn Jonathan das Licht der Welt, im November 2019 kam ihr zweiter Sohn Jack zur Welt. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(RAT, DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare