Veyrier GE: Anschlag auf Genfer Raiffeisen-Filiale

Aktualisiert

Veyrier GEAnschlag auf Genfer Raiffeisen-Filiale

Explosion vor Raiffeisen-Filiale in Veyrier GE: Mitten in der Nacht versuchten Unbekannte einen Bankomaten zu sprengen. Sie mussten ohne Beute flüchten.

von
ale
1 / 4
In der Nacht auf Sonntag, 19. April, riss ein lauter Knall die Bewohner von Veyrier GE aus dem Schlaf.

In der Nacht auf Sonntag, 19. April, riss ein lauter Knall die Bewohner von Veyrier GE aus dem Schlaf.

Leser-Reporter
Laut der Genfer Polizei fuhren die Täter mit einem schwarzen BMW von Frankreich aus in die Schweiz.

Laut der Genfer Polizei fuhren die Täter mit einem schwarzen BMW von Frankreich aus in die Schweiz.

Leser-Reporter
Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Leser-Reporter

Mitten in der Nacht auf Sonntag wurden die Nachbaren einer Genfer Raiffeisen-Bank durch einen lauten Knall geweckt. Drei Unbekannte hatten versucht, den Bankomaten der Filiale im Genfer Ort Veyrier zu sprengen. Laut der Genfer Polizei waren sie zuvor mit einem schwarzen 3er BMW über die französische Grenze gefahren.

Die Anwohner sind laut der welschen Zeitung «Tribune de Genève» geschockt: «Wir wurden durch einen lauten Knall geweckt und dann hörten wir ein Auto mit quietschenden Reifen davonfahren». Der Geldautomat wurde völlig zerstört.

Auch der Bürgermeister von Veyrier Thomas Barth war vor Ort: «Der Schaden ist beträchtlich und die Nachbarn sind schockiert.» Nach bisherigen Informationen konnten die Täter über die Grenze fliehen, allerdings sei kein Geld aus dem Automaten entwendet worden.

Deine Meinung