Aktualisiert 17.03.2004 11:01

Anschlag auf Polizeirevier in Istanbul fehlgeschlagen

Vor einem Polizeirevier in Istanbul ist ein Sprengsatz vorzeitig explodiert und hat den mutmasslichen Bombenleger verletzt.

Die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Mittwoch, die Polizei haben den 21-jährigen Verdächtigen festgenommen, nachdem sie drei abgetrennte Finger am Tatort im Stadtteil Beyoglu gefunden habe. Die Beamten suchten die Krankenhäuser ab und fanden den Verdächtigen vier Stunden nach der Tat am Dienstagabend in einem Privatkrankenhaus einige Kilometer entfernt.

Am Mittwoch entdeckten Polizisten auf dem Parkplatz eines Gerichtsgebäudes im Stadtteil Zeytinburnu eine weitere Bombe. Der unter einem Auto versteckte Sprengsatz wurde kontrolliert zur Explosion gebracht.

Vor einer Woche war in Istanbul ein Anschlag auf eine Freimaurerloge verübt worden. Dabei kamen ein Kellner und einer der beiden Attentäter ums Leben. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.