Korrigendum: Anspruch auf Altersleistungen
Publiziert

KorrigendumAnspruch auf Altersleistungen

Pensionskassen können das Referenzalter bereits heute selber festlegen.

von
20 Minuten
Am Sonntag stimmen wir über die Rentenreform ab.

Am Sonntag stimmen wir über die Rentenreform ab.

Keystone/Walter Bieri

20 Minuten hat den Artikel «Pensionskasse erst mit 70 – ‹das ist Rentenklau›» von seiner Seite entfernt. Darin ging es um einen Artikel der Rentenreformvorlage, laut dem das Pensionsalter 65 zwar für die AHV gelte, nicht aber für die Pensionskassen.

Diese könnten sich theoretisch das Recht nehmen, die vollen Leistungen erst fünf Jahre nach dem Erreichen des Pensionsalters – also mit 70 – auszuzahlen. Gegenüber dem Sender TeleM1 sprach Peter Salvisberg, Geschäftsleiter «K-Tipp», von «Rentenklau».

Richtig ist: Pensionskassen können das Referenzalter bereits heute selber festlegen. Das Bundesamt für Sozialversicherungen BSV schreibt: «Bereits heute können Vorsorgeeinrichtungen im Reglement vorsehen, dass der Anspruch auf Altersleistungen mit der Beendigung der Erwerbstätigkeit entsteht.»

Damit erlaube das Gesetz den Vorsorgeeinrichtungen in den Mindestvorschriften ausdrücklich, das Rentenalter in ihren Reglementen abweichend von der gesetzlichen Lösung festzusetzen, sofern die Ansprüche nach BVG der Versicherten gewahrt bleiben. «Neu mit der Reform ist lediglich, dass die Pensionskassen das reglementarische nicht mehr bis 58, sondern nur noch bis 60 senken dürfen.» (20 Minuten/20 Minuten)

Deine Meinung