Aktualisiert 05.10.2006 23:08

Ansprüche an der Heim-WM sind hoch

Schon vor dem ersten Rennen freuen sich die Snowboarder auf den Saisonhöhepunkt vor heimischem Publikum: die Weltmeisterschaft in Arosa vom 13. bis 20. Januar 2007.

Nach 20 Siegen und 52 Podestplätzen sowie den Olympiasiegen von Philipp Schoch, Tanja Frieden und der zurückgetretenen Daniela Meuli im vergangenen Winter erwartet Franco Giovanoli, Chef Snowboard bei Swiss-Ski, «dass wir an der Heim-WM als beste Nation abschneiden».

Ebenfalls Medaillenchancen rechnen sich die Aerials-Freestyler an der Weltmeisterschaft in Madonna di Campiglio (It) aus, allen voran natürlich Olympiasiegerin Evelyne Leu. Auch die nicht olympischen Telemark-Fahrer wollen an der Heim-WM in Thyon Edelmetall.

(pbt)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.