Emmen LU: Ansturm der Antonow-Fans sorgte für Stau rund um den Flugplatz
Publiziert

Emmen LUAnsturm der Antonow-Fans sorgte für Stau rund um den Flugplatz

Es war der letzte Flug einer Antonow im Auftrag der RUAG Space in Emmen LU – und die Riesenmaschine zog die Massen an.

von
Martin Messmer
1 / 4
Nachdem die Antonow in Emmen gestartet war und die tausenden Besucher wieder abzogen, kam es zu Stau in Emmen LU.

Nachdem die Antonow in Emmen gestartet war und die tausenden Besucher wieder abzogen, kam es zu Stau in Emmen LU.

20 Minuten
Die Polizei war vor Ort. Ein Sprecher des Flugplatzes schätzte das Besucheraufkommen auf etwa 2000 bis 3000 Personen.

Die Polizei war vor Ort. Ein Sprecher des Flugplatzes schätzte das Besucheraufkommen auf etwa 2000 bis 3000 Personen.

Leser-Reporter
Rund um das Flugplatz-Gelände waren die Plätze mit freier Sicht aufs Rollfeld dicht besetzt.

Rund um das Flugplatz-Gelände waren die Plätze mit freier Sicht aufs Rollfeld dicht besetzt.

Screenshot Video Keystone-SDA

Darum gehts

  • 2000 bis 3000 Schaulustige verfolgten am Mittwoch den letzten Start einer Antonow in Emmen LU.
  • «So viele Schaulustige hatten wir noch nie», sagte eine Sprecherin der RUAG Space AG.
  • Das Verkehrsaufkommen nach dem Spektakel war hoch. Die Busse der Auto AG Rothenburg hatten teilweise bis zu 15 Minuten Verspätung.

Der Start der Antonow in Emmen LU mit einer Raketenspitze der RUAG Space an Bord erfolgte praktisch auf die Minute pünktlich: Gegen 12.45 Uhr hob die Riesenmaschine ab in Richtung USA. Rund um den Flugplatz nach dem Spektakel allerdings waren etliche Verkehrsteilnehmer weniger pünktlich als geplant: Wegen des enorm hohen Besucheraufkommens kam es auf den Zufahrtsstrassen zu Staus, laut einem Reporter von 20 Minuten kam es zu Wartezeiten von zehn Minuten. Betroffen war auch der Busverkehr der Auto AG Rothenburg: Auf Anfrage heisst es dort, dass es im Linienbetrieb zu Verspätungen bis zu einer Viertelstunde gekommen ist.

Die RUAG Space hatte im Vorfeld erwartet, dass der letzte Start einer Antonow viele Schaulustige anziehen wird. Doch nachher sagte eine Sprecherin: «So viele wie am Mittwoch hatte es noch nie.» Negative Reaktionen hätte die RUAG Space wegen des Besucheransturms und des hohen Verkehrsaufkommens nicht erhalten. Ein Sprecher des Flugplatzes Emmen schätzet auf Anfrage, es seien rund 2000 bis 3000 Personen gewesen, die das Spektakel verfolgten.

Bei der RUAG Space zog eine Sprecherin nach dem letzten Antonow-Flug eine positive Bilanz: «Die Beladung der Antonow mit der Raketenspitze und der Start, alles hat so geklappt wie geplant und gewünscht.»

Startprozess des Monsterjets im Zeitraffer

Am Mittwoch ist in Emmen LU eine Antonov gestartet. Bis die Riesenmaschine von ihrem Abstellplatz auf dem Flugplatzareal in der Startposition gerollt und schliesslich in der Luft war, dauert normalerweise mehrere Minuten. Hier nicht: Sehen Sie den Start im Zeitraffer.
(Video: 20 Minuten mit Material von Keystone)

Deine Meinung

25 Kommentare