Aktualisiert

Anthrax-Fehlalarm in Oetwiler Privatklinik

Das weisse Pulver, das am Montagmorgen in der Oetwiler Privatklinik Schlössli in einem Couvert gefunden wurde, war harmlos.

Dies ergab die Laboruntersuchung, wie die Klinikleitung am Mittwoch mitteilte.

Beim Pulver handelte es sich um eine harmlose Substanz, die man in jedem Haushalt finden könne, sagte Daniel Fischer, Leiter der Sektion Biosicherheit des Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL). Die mikrobielle Untersuchung habe ergeben, dass das Pulver keine gefährlichen Organismen enthalte.

Polizei und Feuerwehr waren am Montagmorgen mit einem Grossaufgebot vor Ort gewesen und hatten den betreffenden Briefumschlag gesichert. Seither waren mehrere Zimmer abgesperrt und Materialien unter Verschluss gehalten worden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.