«The Witch Is Dead»: Anti-Thatcher-Song stürmt an die Spitze der Charts
Aktualisiert

«The Witch Is Dead»Anti-Thatcher-Song stürmt an die Spitze der Charts

Der Tod von Margaret Thatcher verhilft in England einem Evergreen aus den 30er-Jahren zu einem Comeback: «Ding-Dong! The Witch Is Dead». Die Gegner der Iron Lady rechnen so mit der «Hexe» ab.

von
hhs

Ein zum Protestsong gegen die verstorbene britische Regierungschefin Margaret Thatcher umgewidmetes Lied hat die Charts im Königreich gestürmt. Zuvor war im sozialen Netzwerk Facebook zum Download des Liedes aufgerufen worden.

«Ding Dong! The Witch Is Dead» von Judy Garland landete am Dienstagabend an der Spitze der Download-Charts beim Internetanbieter Amazon – wobei Gegner von Thatcher mit «Die Hexe ist tot» ganz klar auf die ehemalige Premierministerin zielen. Eine von Ella Fitzgerald gesungene Version des aus dem Film «Der Zauberer von Oz» bekannten Liedes landete auf Platz vier.

Margaret Thatcher ist tot

Im Song wird der Tod der bösen Hexe des Ostens durch einen Tornado gefeiert. Es ist nicht das erste Mal, dass das Lied in Zusammenhang mit Thatcher gebracht wird. Die Version des New Yorker New-Wave-Musikers Klaus Nomi richtete sich ebenfalls gegen die umstrittene Neoliberale. Sie reiht sich ein in eine ganze Parade von Thatcher-Hassliedern.

Thatcher war am Montag im Alter von 87 Jahren gestorben. Sie ist in ihrem Heimatland bis heute extrem umstritten, weil sie gegen den Widerstand der Gewerkschaften und Streikwellen einen rigiden Reformkurs durchsetzte, der unter anderem die Privatisierung von Staatsbetrieben und die Senkung der Staatsausgaben beinhaltete. (hhs/sda)

Deine Meinung