Aktualisiert 25.06.2009 10:18

Microsoft Security EssentialsAntiviren-Betaversion wieder vom Netz

Kaum hier, schon wieder weg: Microsoft hat gestern eine erste Betaversion seiner neuen kostenlosen Sicherheitssoftware online gestellt. Diese wurde inzwischen wieder vom Netz genommen.

«Vielen Dank für Ihr Interesse an Microsoft Security Essentials Beta. Zurzeit nehmen wir keine neuen Teilnehmer an», steht auf der offiziellen Webseite von Microsoft Security Essentials geschrieben. Offenbar haben innerhalb nur eines Tages die angestrebten 75 000 Tester die Beta der kostenlosen Antivirenlösung heruntergeladen.

Das Programm soll, wie man es von Antiviren-Lösungen auch erwarten darf, Viren und andere Eindringlinge aufspüren und erledigen. Damit soll verhindert werden, dass persönliche Daten gestohlen oder der Rechner in eine Spam-Schleuder verwandelt wird. Die Software soll laut Microsoft ausserdem in der Lage sein, bislang noch unbekannte Bedrohungen zu erkennen. Um den Arbeitsablauf nicht zu stören, werde es auch eine Datenbank mit vertrauenswürdiger Software geben, die nicht blockiert werden soll, erklärte Microsoft-Managerin Theresa Burch.

Microsoft tritt mit den Security Essentials in Konkurrenz zu einer grossen Zahl an schon verfügbarer kostenloser und kostenpflichtiger Sicherheitssoftware. Das Programm richte sich aber eher an die Computernutzer, die bislang noch keine Sicherheitssoftware installiert hätten, erklärte Burch. Es wird aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht Bestandteil von Windows 7 sein, das ebenfalls im Herbst erwartet wird. Die Antiviren-Software gilt als Nachfolger von Windows Live OneCare.

(mbu/ap)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.