Kinostarts November 2021 - Anya Taylor-Joy rüttelt in Thriller über Gewalt an Frauen auf
Publiziert

Kinostarts November 2021Anya Taylor-Joy rüttelt in Thriller über Gewalt an Frauen auf

Edgar Wrights neuer Film dreht sich um die dunklen Seiten des Showbiz in den Sechzigern, Til Schweigers neuer Streifen thematisiert bipolare Störungen – diese Filme locken dich jetzt ins Kino.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Last Night in Soho».

Universal

Darum gehts

  • Lust auf Popcorn und einen Film, der dich so richtig flashed? Hier gibts vier Tipps für Filme, die diese Woche ins Kino kommen.

  • In Edgar Wrights neuem Horror-Thriller werden die dunklen Seiten des Showbiz beleuchtet.

  • Wie es ist, als junger Erwachsener bipolar zu sein, zeigt Til Schweigers Film.

  • Ein Dokfilm widmet sich drei Aktivistinnen auf drei Kontinenten, die für eine bessere Zukunft kämpfen.

  • Der Teenager Leshka verliebt sich in einem russischen Drama online in ein Camgirl.

«Last Night in Soho»

Jazz, Glamour, knallige Farben: Am liebsten würde Eloise (Thomasin McKenzie) in den Sechzigerjahren leben. Für ihr Modedesign-Studium zieht sie nach London und holt sich die Inspiration für neue Entwürfe im Schlaf. Eloise reist in ihren Träumen ins London der 1960er-Jahre, wo sie der Sängerin Sandie (Anya Taylor-Joy) begegnet, die an ihrem Durchbruch arbeitet.
Als die Grenze zwischen Traum und Realität immer diffuser wird, beginnt der Horrortrip: Eloise schaut in den Spiegel und schlüpft in den Körper von Sandie. Sie wird mit der dunklen Realität des Showbiz konfrontiert und realisiert, wie Sandie benutzt und missbraucht wurde.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Edgar Wrights Recherchen

Regisseur Edgar Wright hat das Drehbuch gemeinsam mit Krysty Wilson-Cairns geschrieben. Für den Film sammelte er die Geschichten von Frauen im Showbiz der Sechzigerjahre.
«Ich hatte diese enorme Menge an Recherche, die absolut erschütternd, verstörend und aufschlussreich war», erzählt er bei «Indiewire». «Die traurige Wahrheit ist, dass es eine Myriade solcher Geschichten gibt.»

Was Wilson-Cairns Angst macht

Auch Wilson-Cairns’ Erfahrungen sind eingeflossen: «Wenn du einen Horrorfilm machst, solltest du etwas beschreiben, was dir wirklich Angst macht», sagt sie zur «Los Angeles Times».
«Toxische Männlichkeit, Gewalt gegen Frauen und die Ausbeutung von Frauen sind beängstigend, weil das ein Teil unserer Welt ist.»

«Die Rettung der uns bekannten Welt»

Paul (Emilio Sakraya) lebt mit einer bipolaren Störung. Durch die psychische Erkrankung schwankt der Achtzehnjährige zwischen manischen und depressiven Phasen. In einer besonders tiefen Episode will er sich das Leben nehmen.
Sein alleinerziehender Vater Hardy (Til Schweiger) hat Angst um seinen Sohn und weiss nicht, wie weiter. Die beiden jüngeren Geschwister sind von Pauls Verhalten verwirrt, Chaos bestimmt den Alltag der Familie. Hardy und Paul müssen sich eingestehen, dass dringend Hilfe nötig ist.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, eine psychische Erkrankung?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Kinderseele Schweiz, Beratung für psychisch belastete Eltern und ihre Angehörigen

Verein Postpartale Depression, Tel. 044 720 25 55

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Paul geht in Therapie

In einem Therapie-Zentrum soll Paul geholfen werden, dort kann er sich mit anderen jungen Erwachsenen, die mit psychischen Problemen zu kämpfen haben, austauschen. Dabei lernt er auch Toni (Tijan Marei) kennen. In einer manischen Episode von Paul beschliessen die beiden, gemeinsam zu flüchten.
Til Schweiger hat neben seiner Schauspielrolle auch den Regieposten übernommen und am Drehbuch mitgeschrieben.

Der Trailer zu «Die Rettung der uns bekannten Welt».

Warner Bros.

«Dear Future Children»

Hilda, Rayen und Pepper leben auf drei Kontinenten und kämpfen für dasselbe – sie machen sich für eine bessere Zukunft stark.
In seinem Dokfilm erzählt der 22-jährige Regisseur Franz Böhm die Geschichte von drei Aktivistinnen: Hilda protestiert in Uganda gegen Umweltverschmutzung, Rayen setzt sich in Chile für soziale Gerechtigkeit ein und Pepper engagiert sich in Hongkong für Demokratie.

Der Trailer zu «Dear Future Children».

Spot on

«The Whaler Boy»

Der Teenager Leshka (Vladimir Onokhov) ist Walfänger und lebt an der Grenze zwischen Russland und den USA. Um ihn herum: Die Einöde vom ländlichen Gebiet und die Männer vom Dorf, die sich abends treffen, um sich gemeinsam tanzende Camgirls anzuschauen.
Was für die meisten nur ein Mittel gegen Langeweile ist, lässt Leshka nicht mehr los. Er will das Camgirl HollySweet999 in der realen Welt finden.

Der Trailer zu «The Whaler Boy».

Xenix

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare