Bildungsmarkt: Apple bringt ein neues iPad für Schüler heraus
Aktualisiert

BildungsmarktApple bringt ein neues iPad für Schüler heraus

Bei einem Event in Chicago hat Apple verschiedene Neuigkeiten für Schüler und Lehrer vorgestellt. Mit dabei ist auch ein neues iPad mit Stift-Unterstützung.

von
tob
1 / 7
So sieht das neue iPad aus. Es hat eine Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll und kann mit dem Apple Pencil bedient werden.

So sieht das neue iPad aus. Es hat eine Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll und kann mit dem Apple Pencil bedient werden.

Das Gerät richtet sich vor allem an Schüler und Lehrer, ist aber auch für alle anderen erhältlich.

Das Gerät richtet sich vor allem an Schüler und Lehrer, ist aber auch für alle anderen erhältlich.

AP/Charles rex Arbogast
Für iOS gibt es bereits etwa 200'000 Apps im Bildungsbereich.

Für iOS gibt es bereits etwa 200'000 Apps im Bildungsbereich.

AP/Charles rex Arbogast

Apple zeigte am Dienstagabend am Lane Tech College, einer High-School im US-Bundesstaat Illinois, neue Produkte für den Bildungsbereich. Unter anderem wurde ein überarbeitetes iPad mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll vorgestellt. Dieses wird, wie zuvor schon die Pro-Version, die Eingabe per Stift unterstützen.

Das Tablet sieht aus wie die Vorgänger, hat aber etwas erneuerte Technik mit an Bord. Für Leistung sorgt der von Apple entwickelte A10-Chip, den man vom iPhone 7 kennt. Neben einem Fingerabdruckscanner verfügt das Gerät zudem über je eine Kamera auf der Vorder- und auf der Rückseite.

Viele Apps verfügbar

Was für das neue iPad spricht ist, dass es für das iOS-System bereits 200'000 Apps im Bildungsbereich gibt. Mit dem Stift sind auch verschiedene neue Anwendungen möglich, wie etwa eine Augmented-Reality-App, mit der man virtuell Frösche sezieren kann.

Zudem unterstützen die neuen Versionen von Apples-Software Pages, Numbers und Keynote ebenfalls den Pencil und haben einige Funktionen erhalten, welche den Lehrern die Arbeit erleichtern. Unter anderem können Hausaufgaben direkt in Pages kommentiert und korrigiert werden.

Harte Konkurrenz

Ob es Apple damit gelingt, die beiden Konkurrenten Google und Microsoft auszumanövrieren wird sich zeigen. Denn derzeit sind mehr als die Hälfte der Primar- und Sekundarschulen in den USA Kunden von Google, wie die «New York Times» im vergangenen Jahr berichtete.

Die günstigste Version des neuen iPad mit 32 Gigabyte Speicher wird in der Schweiz ab 379 Franken verkauft. Mit 128 Gigabyte Speicher und der Möglichkeit sich mit dem Mobilfunknetz zu verbinden steigt der Preis auf 639 Franken. Der Apple Pencil muss wie bis anhin zusätzlich gekauft werden.

Wer den Ticker vom Event nachlesen möchte, kann dies hier tun:

Digital-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung