Unerwünschtes Geschenk: Apple hilft beim Löschen des U2-Albums
Aktualisiert

Unerwünschtes GeschenkApple hilft beim Löschen des U2-Albums

Nach tagelanger Kritik von Nutzern hat Apple nun eine Website freigeschaltet, über die das neue U2-Album mit einem Knopfdruck entfernt wird. Zuvor war dies deutlich aufwändiger.

von
sts

Apple hatte bei der Vorstellung der neuen iPhone-Generation am Dienstag vergangener Woche 500 Millionen Kunden das neue U2-Album «Songs of Innocence» geschenkt und es direkt in ihren Mediatheken platziert. Vor allem deshalb hatten sich viele Nutzer im Internet über das ungewollte Präsent beschwert.

Der kalifornische Konzern macht es nun seinen Kunden nach tagelanger Kritik einfacher, das geschenkte neue Album der Band U2 aus ihrer Mediathek zu löschen.

Apple schaltete am Montag eine Website frei, auf der das mit einem Knopfdruck erledigt werden kann. Bisher musste jeder einzelne Track erst gelöscht und danach die automatische Synchronisation deaktiviert werden, um die Musik wieder loszuwerden. (sts/sda)

33 Millionen Mal abgerufen

Nach Angaben von Apple haben 33 Millionen Nutzer auf der Musik-Plattform iTunes das neue Album der Band U2 abgerufen. Das Unternehmen hatte vergangene Woche überraschend während der Präsentation neuer Produkte angekündigt, die Neuerscheinung «Songs of Innocence» ohne Kosten auf iTunes zur Verfügung zu stellen. Die Zahl beinhaltet alle Nutzer, die sich das Album heruntergeladen, es gestreamt oder sich mit einem Radio-Player von Apple angehört haben, wie iTunes-Chef Eddy Cue am Montag mitteilte. Apple bezahlt die irische Rockband um Superstar Bono dafür, dass das Album fünf Wochen lang lediglich für seine Nutzer erhältlich ist. «Songs of Innocence» kommt am 14. Oktober in den allgemeinen Handel. (sda)

Deine Meinung