Lieferengpässe – Apple kann 10 Millionen iPhones weniger als geplant produzieren
Publiziert

LieferengpässeApple kann 10 Millionen iPhones weniger als geplant produzieren

Der Tech-Konzern bekommt die Auswirkungen des globalen Chip-Mangels zu spüren. In der Folge können nicht genügend Geräte hergestellt werden.

Welches neue iPhone ist das richtige für dich? Wir verraten es dir im Video.

20min

Darum gehts

  • Apple kämpft mit Lieferengpässen.

  • Voraussichtlich werden von den geplanten 90 Millionen neuen iPhones nur 80 Millionen hergestellt werden können.

  • Grund dafür ist ein Mangel an Chips.

Der US-Technologiekonzern Apple muss laut einem Medienbericht wegen des weltweiten Chipmangels sein Produktionsziel für das iPhone 13 senken. Apple wollte bis Ende des Jahres 90 Millionen Geräte herstellen, muss sich nun aber mit 80 Millionen zufrieden geben, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag berichtete. Die Zulieferer Broadcom und Texas Instruments könnten nicht genügend Halbleiter liefern.


Apple hatte seine neue Generation des iPhone erst vergangenen Monat vorgestellt, darunter das iPhone 13 Mini und das iPhone 13 Pro Max. Analyst Dan Ives von Wedbush erklärte, die Nachfrage nach den neuen Modellen sei vor allem in China und in den USA gross. «Wenn die Nachfrage so hoch bleibt, dann fehlen Apple für die Weihnachtssaison fünf Millionen iPhones 13.»

Lieferprobleme werden sich verstärken.

Konzernchef Tim Cook hatte bei Vorlage der Quartalszahlen im Juli gewarnt, dass die Lieferprobleme weltweit sich im laufenden Quartal noch stärker auswirken würden.

Zeitgleich hat das Unternehmen aber auch positivere Nachrichten zu verkünden. So soll bereits am 18. Oktober der nächste Apple-Event stattfinden. Es wird erwartet, dass der Konzern dabei neue Updates zu dem MacBooks Pro vorstellen wird. Ausserdem soll der neue M1X-Chip präsentiert werden, sowie ein Mac Mini und AirPods 3.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(afp/doz)

Deine Meinung

19 Kommentare