21.06.2019 06:30

Batterie

Apple ruft Macbook Pro wegen Brandrisiko zurück

Apple hat festgestellt, dass bei älteren Macbook Pros der Akku überhitzen kann. Der Hersteller ruft deshalb die Batterien zurück.

von
20M
1 / 5
Apple hat eine globale Rückrufaktion für Akkus gestartet, die im Macbook Pro 15" verbaut wurden, die zwischen 2015 und 2017 verkauft wurden.

Apple hat eine globale Rückrufaktion für Akkus gestartet, die im Macbook Pro 15" verbaut wurden, die zwischen 2015 und 2017 verkauft wurden.

Nurphoto
Eine «begrenzte Anzahl» der Akkus könne überhitzen. Es bestehe darum ein Brandrisiko, schreibt Apple in einer Mitteilung.

Eine «begrenzte Anzahl» der Akkus könne überhitzen. Es bestehe darum ein Brandrisiko, schreibt Apple in einer Mitteilung.

iFixit.com
So sieht das Gerät von aussen aus.

So sieht das Gerät von aussen aus.

Apple

Wer noch ein Macbook Pro aus dem Jahr 2015 nutzt, muss jetzt handeln. Apple hat eine globale Rückrufaktion für die Akkus der Notebooks gestartet.

Grund: Bei einer «begrenzten Anzahl» Geräte könne die Batterie überhitzen und somit ein Brandrisiko darstellen, schreibt Apple in einer Mitteilung. Betroffene Computer wurden zwischen 2015 und 2017 verkauft.

Auch bei mir?

Am Mac sieht man im Apple-Menü (links oben), welches Modell man hat. Beim Apfel wählt man «Über diesen Mac». Steht dann, dass es sich beim Gerät um ein Macbook Pro (Retina, 15", Mitte 2015) handelt, sollte man die Seriennummer hiermit prüfen.

Betroffene Batterien werden kostenlos ausgetauscht. Bevor man das Gerät in die Reparatur bringt, sollte man in jedem Fall ein Backup seiner Daten anlegen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.