Riesiges Potenzial: Apple steigt in den chinesischen Markt ein
Aktualisiert

Riesiges PotenzialApple steigt in den chinesischen Markt ein

Nach langen Verhandlungen hat der iPhone-Konzern einen Deal mit China Mobile abgeschlossen. Damit erschliesst Apple einen Markt mit über 700 Millionen potenziellen Kunden.

von
tob
Laut dem «Wall Street Journal» könnte Apple dank einem Vertrag mit China Mobile bald schon den chinesischen Markt erobern.

Laut dem «Wall Street Journal» könnte Apple dank einem Vertrag mit China Mobile bald schon den chinesischen Markt erobern.

Wie das «Wall Street Journal» berichtet, hat der chinesische Mobilfunkanbieter China Mobile einen Vertrag mit Apple abgeschlossen. Damit könnten Apples iPhones bald schon auf dem weltweit grössten Mobilfunkmarkt in den Handel kommen. China Mobile hat derzeit über 700 Millionen Kunden. Der Anbieter ist einer der weltweit grössten Betreiber, die noch keine iPhones im Angebot haben. Der Rollout der ersten Apple-Geräte für den chinesischen Markt ist für den 18. Dezember geplant.

Gleichzeitig mit dem Verkaufsstart will China Mobile auch sein Datennetz auf den 4G-Standard heben. Laut dem «Wall Street Journal» wollte Apple die Meldung nicht kommentieren. Für den Computerriesen könnte der Einstieg in den chinesischen Markt ein grosses Wachstum bedeuten. Analysten schätzen, dass in China monatlich 1,5 Millionen iPhones verkauft werden könnten. Andere Analysten prognostizieren, dass mindestens zehn Prozent der China-Mobile-Kunden ein iPhone kaufen werden. Das würde bedeuten, dass Apple in China bis zu 70 Millionen Geräte verkaufen könnte. Zum Vergleich: Im letzten Geschäftsjahr hat Apple insgesamt 150,2 Millionen iPhones verkauft.

Deine Meinung