Neues Webtool: Apple vereinfacht das Abmelden von iMessage

Aktualisiert

Neues WebtoolApple vereinfacht das Abmelden von iMessage

Neu können iMessage-Nutzer einzelne Telefonnummern einfach von dem Dienst entfernen lassen. Der iPhone-Hersteller reagiert damit auf eine Sammelklage.

von
pst
Wer von einem iPhone auf ein Android-Smartphone wechselt, muss künftig nicht mehr damit rechnen, dass Nachrichten falsch verschickt werden.

Wer von einem iPhone auf ein Android-Smartphone wechselt, muss künftig nicht mehr damit rechnen, dass Nachrichten falsch verschickt werden.

Ohne Ankündigung hat Apple am Wochenende ein neues Webtool veröffentlicht, mit dessen Hilfe iOS-Nutzer einzelne Telefonnummern vom iMessage-Dienst abmelden können. Mit diesem Schritt reagiert das Unternehmen auf das Problem «verlorener» Nachrichten. Die iMessage-Konten vieler Nutzer, die vom iPhone auf ein Android-Smartphone gewechselt hatten, blieben weiterhin aktiv, weshalb nach wie vor Nachrichten im iMessage-Posteingang landeten.

Die einzige Lösung für das Problem war bisher, alle mit dem Apple-Account verknüpften Geräte komplett zu entfernen. Dank dem neuen Tool kann man jetzt einfach die mit dem iMessage-Konto verknüpfte Telefonnummer eingeben und erhält per SMS einen Bestätigungs-Code. Tippt man diesen ein, wird die Nummer bei iMessage definitiv abgemeldet und es landen keine Nachrichten mehr ungewollt im Nirgendwo. Durch das neue Tool dürfte auch der Wechsel von iOS auf andere Plattformen einfacher vonstatten gehen.

Vereinfachung dank Sammelklage

Grund für die Veröffentlichung des neuen Abmelde-Tools ist die im vergangenen Mai eingereichte Klage einer verärgerten Apple-Nutzerin. Sie hatte nach dem Wechsel von iOS auf Android von vielen ihrer Kontakte, die iPhones benutzen, keine SMS mehr empfangen können. Die Nachrichten landeten unbeabsichtigt im noch immer aktiven iMessage-Posteingang, auf den sie allerdings nicht mehr zugreifen konnte. Da die Frau mit dem Problem nicht allein war, wurde ihre Klage in den folgenden Monaten zu einer Sammelklage ausgeweitet.

Deine Meinung