Aktualisiert 03.11.2014 11:44

Später als erwartetApple Watch soll im März auf den Markt kommen

Apples intelligente Armbanduhr soll frühestens im Frühling auf den Markt kommen. Eine hochrangige Apple-Managerin soll nun das Release-Datum ausgeplaudert haben.

von
tob

Als der iPhone-Konzern Anfang September erstmals seine Apple Watch zeigte, versprach CEO Tim Cook das Gadget Anfang 2015 zu lancieren. Gemunkelt wurde unter anderem, dass die Uhr zum Valentinstag am 14. Februar in den Läden zum Verkauf steht. Doch offenbar müssen sich Apple-Fans noch etwas länger gedulden.

Wie der amerikanische Tech-Blog 9to5mac berichtet, erscheint die Apple Watch erst im Frühling, sprich frühestens am 20. März, also dem astronomischen Anfang des Frühlings. Ausgeplaudert hat diese Information Angela Ahrendts, die Vizepräsidentin der Retail-Stores. Dies allerdings nicht ganz freiwillig: Ein internes Memo, in dem Ahrendts den Frühling als möglichen Starttermin nannte, wurde dem Tech-Blog zugespielt.

Aufwachen per Vibration

Viele technische Details über die Apple-Uhr sind immer noch unbekannt. Erst letzte Woche verriet CEO Tim Cook an einem Event des «Wall Street Journals», dass die Uhr wohl täglich an den Strom gehängt werden muss.

An einer Preisverleihung in San Francisco verriet Chefdesigner Jony Ive zudem, dass die Entwicklung der Uhr anspruchsvoller gewesen sei als das Design des iPhones. Zudem soll man sich mit der Uhr auch via stillem Vibrationsalarm wecken lassen können. Die Funktion ist bereits bekannt von anderen Gadgets wie etwa der Pebble Smartwatch.

Die Apple Watch wird es in drei verschiedenen Varianten in zwei verschiedenen Grössen geben. Die Uhr kann zudem mit zig Armbändern weiter an den eigenen Geschmack angepasst werden. Auch eine Version in Gold ist geplant. Die Preise starten laut Apple bei 349 Dollar.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.