Aktualisiert 12.09.2018 16:49

XS, XS Max und XRApple-Website verrät neue iPhone-Namen

Apple gilt als verschwiegen, trotzdem sind kurz vor der heutigen Präsentation der neuen Geräte bereits die Namen durchgesickert.

von
tob
1 / 10
Hier findet am 12. September der Apple-Event statt. Es ist das Steve-Jobs-Theater auf dem Firmengelände des iPhone-Herstellers.

Hier findet am 12. September der Apple-Event statt. Es ist das Steve-Jobs-Theater auf dem Firmengelände des iPhone-Herstellers.

AP/Marcio Jose Sanchez
Erwartet werden drei iPhone-Modelle. Sie alle sollen mit Face-ID, Apples Gesichtserkennung, ausgerüstet sein. Erstmals vorgestellt wurde die Technologie 2017 mit dem iPhone X.

Erwartet werden drei iPhone-Modelle. Sie alle sollen mit Face-ID, Apples Gesichtserkennung, ausgerüstet sein. Erstmals vorgestellt wurde die Technologie 2017 mit dem iPhone X.

AP/Marcio Jose Sanchez
Damit könnten künftig noch viel mehr iPhone-Nutzer Animojis versenden. Denn Voraussetzung dafür ist der Sensorbalken auf der Vorderseite der Geräte.

Damit könnten künftig noch viel mehr iPhone-Nutzer Animojis versenden. Denn Voraussetzung dafür ist der Sensorbalken auf der Vorderseite der Geräte.

AP/Marcio Jose Sanchez

Kurz vor Apple-Events überschlagen sich im Netz die Gerüchte zu den geplanten Ankündigungen des Herstellers. Das hat sich auch in diesem Jahr nicht geändert. Klarheit wird es erst heute Abend geben. Dann stellt Apple die neuen Produkte offiziell vor.

Bei möglichen Daten rund um neue iPhones sind sich sowohl Tech-Websites als auch Leaker einig. So soll Apple drei neue Smartphones vorstellen. Ein neues Design ist dieses Jahr nicht zu erwarten. Die Modelle sollen sich am letztjährigen iPhone X orientieren. Neben der bisherigen Grösse (5,8 Zoll) soll es auch weitere Grössen, ein Modell mit 6,1 und eines mit 6,5 Zoll geben. Auch soll es das iPhone in drei neuen Farben geben.

Bye-bye Home-Button?

Aufgrund der Vereinheitlichung könnte es auch dem Home-Button an den Kragen gehen. Die neuen Modelle sollen alle nur noch mit den Gesten, die man vom iPhone X kennt, gesteuert werden, heisst es etwa in einem Bericht von Fastcompany.com. Da somit auch Touch ID wegfallen würde, sollen die Geräte künftig nur noch per Gesichtserkennung entsperrt werden.

Neu dürfte auch die Namensgebung sein: Der Blog Allthings.how entdeckte in den Tiefen der Apple-Website vorbereitete Adressen für Geräte mit den Namen iPhone XS und XS Max für die grössere Version des Geräts. In den Webadressen fand sich auch eine Bestätigung dafür, dass das günstigere Modell als Nachfolger des iPhone 8 den Namen iPhone XR bekommen soll. Bevor die Code-Fragemente entfernt wurden, wurden sie auch von anderen Tech-Blogs wie Theverge.com gefunden.

Auf die reinen Verkaufszahlen dürfte die Benennung der Geräte schlussendlich wohl wenig Einfluss haben. Als Apple 2010 das iPad vorstellte, wurde auch dieser Name diskutiert. Die «New York Times» schrieb damals, dass das iPad stark an Hygieneprodukte für Frauen erinnerte. Den Kunden war es egal: Seit 2010 wurden mehrere Hundert Millionen iPads verkauft.

Watch und Varia

Apropos iPad: Zwar schwirren immer wieder Gerüchte über eine neue Version durchs Netz, aber Konkretes zu einem neuen Tablet gab es bisher nicht. Es könnte sein, dass Apple neue iPads erst im Oktober zeigt, schreibt Macworld.co.uk.

Ein Update werde dafür die Apple Watch erhalten, heisst es von mehreren Seiten. Die Watch Series 4 soll in den gleichen Grössen wie bisher erhältlich sein. Der Rand um den Bildschirm dürfte aber deutlich kleiner werden. Auch soll das neue Modell dünner werden. Wie sich die beiden Änderungen auf die Batterielaufzeit auswirken, wird sich zeigen. Einen Auftritt erhalten könnten auch neue Airpods-Kopfhörer sowie die Ladematte Airpower, die bereits 2017 angekündigt wurde.

«One more thing» – das letzte Mal hörte man diese Worte, als CEO Tim Cook im Jahr 2014 die erste Apple Watch vorstellte, schreibt Slate.com. Dass sie 2018 wieder fallen, ist eher unwahrscheinlich, da keine neue Produkte-Kategorie zu erwarten ist.

20 Minuten berichtet am 12. September ab 19 Uhr live vom Apple-Event.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.