21.11.2016 21:02

Neues PatentApple will das iPhone mit Augmented Reality pimpen

Mit «Pokémon Go» kamen viele Menschen erstmals mit Augmented Reality in Berührung. Apple will diese Technologie nun offenbar in Maps integrieren.

von
swe
1 / 3
So sieht die Patentskizze aus, die Augmented Reality auf dem iPhone beschreibt. Die Technologie soll in Maps genutzt werden und das Kamerabild in Echtzeit mit Informationen überlegen.

So sieht die Patentskizze aus, die Augmented Reality auf dem iPhone beschreibt. Die Technologie soll in Maps genutzt werden und das Kamerabild in Echtzeit mit Informationen überlegen.

US-Patentamt
Wie bei dieser bereits existierenden App sollen Strassennamen oder Sehenswürdigkeiten direkt eingeblendet werden.

Wie bei dieser bereits existierenden App sollen Strassennamen oder Sehenswürdigkeiten direkt eingeblendet werden.

Augmented Reality App
Mit «Pokémon Go» kam dieses Jahr erstmals ein breites Publikum mit Augmented Reality in Berührung. Statt im Spiel soll die Anwendung von Apple die Navigation nun im echten Leben erleichtern.

Mit «Pokémon Go» kam dieses Jahr erstmals ein breites Publikum mit Augmented Reality in Berührung. Statt im Spiel soll die Anwendung von Apple die Navigation nun im echten Leben erleichtern.

Flickr/Cchana

Wie Appleinsider.com berichtet, wurde Apple ein Patent unter dem Namen «Augmented Reality Maps» zugesprochen. Der sehr konkrete Titel lässt vermuten, dass es sich um mehr als eine reine Idee handeln könnte.

Der Kartendienst Maps soll laut Patentantrag Kamerabilder vom iPhone in Echtzeit mit digitalen Informationen wie Strassennamen oder Sehenswürdigkeiten anreichern können. Zudem sollen alle Sensoren genutzt werden, um die Position nicht nur auf der Karte, sondern im dreidimensionalen Raum zu bestimmen. So weiss die App nicht nur, wo man ist, sondern auch, in welche Richtung man schaut.

Faszinierende Technologie

Es ist bekannt, dass Apple schon länger im Bereich der Augmented Reality arbeitet. Sogar CEO Tim Cook signalisierte mehrmals, dass die Technologie für das Unternehmen vielversprechend sei. Konkurrenten wie Google oder Microsoft haben bereits erste Produkte in den Bereichen Augmented Reality und Virtual Reality veröffentlicht. Bei Apple soll es nun in Richtung einer iPhone-basierten Lösung gehen.

Wie der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erläuterte, wäre eine Karten-App mit Augmented Reality faszinierend. Gar revolutionär könnte es werden, falls es Apple schafft, die Technologie in Autos zu integrieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.