WWDC 2014: Apple zaubert kein iPhone 6 aus dem Hut

Aktualisiert

WWDC 2014Apple zaubert kein iPhone 6 aus dem Hut

An der Keynote zur jährlichen Entwicklerkonferenz von Apple wurden unter anderem die neuen Betriebssysteme OS X Yosemite und iOS 8 vorgestellt. Der ganz grosse Coup blieb aus.

von
pst

Der iPhone-Konzern hat die Katze im Sack gelassen: Um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr MESZ) eröffnete Apple mit einer Keynote die World Wide Developers Conference 2014. Neuigkeiten zum iPhone 6 gab es keine.

Die Konferenz fand erstmals 1983 in Monterey statt. Seit 2003 ist das Moscone Center in San Francisco Ort des Geschehens. Die jährlich stattfindende WWDC richtet sich vornehmlich an Software-Entwickler für die Betriebssysteme OS X und iOS. Traditionsgemäss wird die Konferenz mit einer Ansprache von CEO Tim Cook eröffnet, in deren Rahmen neue Apple-Produkte vorgestellt werden.

Was Apple genau vorstellt, ist im Vorfeld der Keynote ein wohlgehütetes Geheimnis. Die Internet-Gerüchteküche über Neuankündigungen des Konzerns brodelt im Vorfeld der WWDC jeweils heftig. In letzter Zeit war von Konzernseite lediglich von «spannenden Ankündigungen» zu lesen. Analysten hatten in diesem Jahr indes neue Versionen der Betriebssysteme iOS und OS X und möglicherweise Informationen zum iPhone 6, zu Apple-TV und zur iWatch erwartet.

Deine Meinung