Publiziert

«Tatort»-KlischeesAraber essen mit der Fifa und verteufeln den Westen

Der neue Schweizer «Tatort» tritt in so viele Klischee-Fettnäpfchen, dass die Flecken kaum mehr rausgehen.

von
Schimun Krausz

Trotz der jetzt schon berühmten Frisur liess die Presse kaum ein gutes Haar am neuen Schweizer «Tatort», der gestern Sonntag ausgestrahlt wurde – die 20-Minuten-Leser hingegen waren zu gleichen Teilen begeistert, enttäuscht und unentschlossen.

Auf einen Punkt konnten sich aber praktisch alle Zuschauer einigen: Die neuste Episode bedient in eineinhalb Stunden mehr Klischees als die Bedienung eines Fast-Food-Restaurants beschwipste Partygänger während eines Wochenendes. Die Bildstrecke oben zeigt die unglücklichsten Vorurteile dieser Folge mit dem Titel «Kleine Prinzen».

Deine Meinung