Arafats letzte Reise
Aktualisiert

Arafats letzte Reise

Ein Flugzeug mit dem Leichnam Arafats startete am Mittag von einem Militärflughafen bei Kairo Richtung El Arisch auf der Sinai-Halbinsel. Von dort wird der Leichnam mit einem Helikopter nach Ramallah gebracht.

In Kairo haben sich Hunderte von Staats- und Regierungschefs, Ministern und Würdenträgern in den Trauerzug für Jassir Arafat eingereiht. Zu den Staatsgästen in Kairo zählte auch Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, die im Gegensatz zu einigen anderen Spitzenpolitikern die Trauerfeier rechtzeitig erreichte. Wegen Verzögerungen bei der Flugzeug-Abfertigung gehörte dagegen der deutsche Aussenminister Joschka Fischer zu den zunächst Abwesenden.

Die Trauerfeier fand auf dem El-Galaa-Militärkomplex an der Strasse zum internationalen Flughafen statt. Muslimische Politiker und Weggefährten Arafats nahm am Totengebet teil. Palästinensische Spitzenpolitiker nahmen danach in einem Zelt Beileidsbekundungen der Trauergäste entgegen.

Arafats Leichnam auf dem Weg nach Ramallah

Ein Flugzeug mit dem Leichnam Arafats startete am Mittag von einem Militärflughafen Richtung El Arisch auf der Sinai-Halbinsel. Von dort wird der Leichnam mit einem Helikopter nach Ramallah gebracht.

Die Bestattung von Arafats Leichnam ist gegen 15.00 Uhr Ortszeit (14.00 Uhr MEZ) vorgesehen. Die Schweiz wird dabei vertreten durch ihren Repräsentanten bei der Autonomiebehörde, Jean-Jacques Joris.

Parallel dazu ist auch im Gaza-Streifen, dessen Bewohner wegen der Abriegelung der Palästinensergebiete durch Israel nicht nach Ramallah kommen können, ein Trauerzug geplant.

Vor Arafats Amtssitz in Ramallah versammelten sich schon am Morgen Hunderte Palästinenser. Auch Schmährufe gegen die neue Palästinenserführung wurden laut.

Letzte Ruhe im Betonsarg

Der Leichnam, der in ein einfaches weisses Leichentuch gehüllt ist, soll in einen Betonsarg gebettet und in Erde aus Jerusalem beigesetzt werden.

Damit werde die Möglichkeit offen gehalten, den Sarg eines Tages in Ost-Jerusalem bestatten zu können, das die Palästinenser zur Hauptstadt eines eigenen Staates machen wollen. Israel hatte eine Bestattung Arafats in Ost-Jerusalem untersagt.

(sda)

Deine Meinung