Aktualisiert 01.03.2008 08:36

Arbeiter bei Felsreinigung verletzt

Ein Mitarbeiter des Tiefbauamtes Graubünden ist gestern Nachmittag bei Aufräumarbeiten im Steinschlaggebiet im Prättigau schwer verletzt worden.

Wie die Bündner Kantonspolizei heute mitteilte, war der Mann zwischen Fideris Station und Küblis Dalvazza mit Felsreinigungen beschäftigt, als er aus noch unbekannten Gründen rund 20 Meter in die Tiefe stürzte. Er wurde mit einem Rega-Helikopter ins Kantonsspital Chur geflogen. Der Unfall führte zu Behinderungen des Strassen- sowie des Bahnverkehrs. Zum Unfallhergang wurden polizeiliche Abklärungen eingeleitet. Vor einer Woche hatte ein Steinschlag auf der Hauptstrasse Landquart - Davos bei Fideris zwei Autos beschädigt. Verletzt wurde niemand. Felsräumungsspezialisten sind zur Zeit mit Vorkehrungen gegen weitere Steinschläge zu beschäftigt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.