Linthal GL: Arbeiter bei Sprenung verletzt
Aktualisiert

Linthal GLArbeiter bei Sprenung verletzt

Ein Arbeiter der Arbeitsgemeinschaft Kraftwerke Limmern in Linthal GL ist am Mittwoch bei einer Sprengung zur oberen Maschinenkaverne mittelschwer verletzt worden.

Er war trotz Sperre in den Bereich der vorbereiteten Sprengung einer anderen Gruppe vorgedrungen.

Nach der Detonation wurde der 44-jährige deutsche Staatsangehörige am Boden liegend aufgefunden, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Ein Rega-Helikopter flog den Verletzten ins Kantonsspital nach Glarus.

Der Baustellenbetrieb im Abschnitt, in dem sich der Unfall ereignete, wurde unterbrochen. Der Abschnitt wird erst nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder freigegeben. Untersucht wird der Unfall vom Glarner Verhöramt.

(sda)

Deine Meinung