Arbeiter stossen auf Bleischachtel - mit Schatz
Aktualisiert

Arbeiter stossen auf Bleischachtel - mit Schatz

In einem Glockenturm der Kathedrale in Mexiko-Stadt haben Arbeiter eine Zeitkapsel aus dem Jahr 1791 gefunden.

Die über 200 Jahre alte "Zeitkapsel" wurde heute präsentiert. Sie wurden bei Renovierungsarbeiten im Westturm der Hauptkathedrale in Mexiko-Stadt gefunden.

Die Bleischachtel von der Grösse einer mittleren Zigarrenkiste enthielt ein gut erhaltenes Pergament mit Informationen über den Inhalt, zu dem Medaillen, Gedenktafeln, ein kleiner Reliquienschrein und Silbermünzen jener Zeit gehören.

Der in der Kulturbehörde CONACULTA für Architekturdenkmäler zuständige Direktor Xavier Cortés Rocha bezeichnete den Fund als ausserordentlich bedeutend für die Erforschung der mexikanischen Geschichte.

Die "Caja del Tiempo" war am 14. Mai 1791 im kugelförmigen Fundament des Kreuzes auf der Spitze des Westturmes der grössten Kathedrale in Lateinamerika abgelegt worden. Ihre Existenz war aufgrund von historischen Dokumenten bekannt.

Die Experten gehen davon aus, dass auch im Ostturm eine ähnliche Schachtel am Ende der der 200-jährigen Bauzeit der Kirche abgelegt wurde. Die Fundstücke aus der geöffneten Schachtel, die im Oktober des vergangenen Jahres geöffnet worden war, werden derzeit intensiven wissenschaftlichen Untersuchungen unterzogen.

(sda)

Deine Meinung