Kreuzlingen TG: Arbeitskampf auf dem Bau verschärft sich

Aktualisiert

Kreuzlingen TGArbeitskampf auf dem Bau verschärft sich

Eine Protestpause haben Bauarbeiter auf einer Baustelle an der Weiher- und Weststrasse um 9 Uhr eingelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft unia protestierten sie damit gegen den Abbrauch der Lohnverhandlungen durch den Baumeisterverband.

Die Bauarbeiter verlangen nach Gewerkschaftsangaben eine Lohnerhöhung von 120 Franken im Monat. Angesichts von Stress und Hochkonjunktur auf dem Bau seien die angebotenen 40 Franken absolut ungenügend.

Von den Bauarbeitern würden Überstunden und eine noch höhere Leistung verlangt. Auf der Baustelle, auf der die «Protestpause» stattfand, arbeiten die Bauarbeiter seit Wochen auch samstags und täglich von 7 Uhr bis zum späten Nachmittag.

Dort entstehen Mietwohnungen, die der Pensionskasse Basel-Stadt gehören. Vor diesem Hintergrund sei das Baumeister-Angebot von 40 Franken mehr Lohn ungenügend.

(sda)

Deine Meinung