Aktualisiert 16.02.2004 09:43

Arbeitslose: Bis 2005 soll die Quote auf 2% sinken

Nach Meinung von Konjunkturexperten wird die Zahl der Arbeitslosen in den nächsten zwei Jahren um bis zu 100000 Personen zurückgehen.

Gute Aussichten für Stellenlose: Gemäss «SonntagsZeitung» glaubt UBS-Volkswirt Thomas Kägi, verantwortlich für die Abteilung Konjunkturanalysen Schweiz, dass die Arbeitslosigkeit bis Ende 2005 auf gegen zwei Prozent zurückgehen wird. Gegenüber heute wären das fast 100 000 Stellensuchende weniger. Optimistisch geben sich auch Experten der Uni Basel und der Konjunkturforschungsstelle Kof. Grund für die Zuversicht der Bankanalysten ist die Erwartung eines kräftigen Wirtschaftswachstums. Insbesondere bei den Investitionen, die derzeit rund sechs Milliarden Franken unter dem langjährigen Durchschnitt liegen, besteht starker Nachholbedarf.

Von einer anziehenden Konjunktur versprechen sich Experten auch eine Verbesserung der Arbeitssituation von Jugendlichen. Bei der Gruppe der 15- bis 24-jährigen lag die Arbeitslosenquote im Dezember mit 5,5 Prozent deutlich über der Quote von 3,1 Prozent für 50-Jährige. Die Jüngeren brauchen mit sechs Monaten im Schnitt aber nur halb so lang wie die Älteren, um einen neuen Job zu finden. Damit werden sie bei einem Aufschwung wohl auch schneller profitieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.