Aktualisiert

BernArbeitslose haben Recht auf Bildung

«Es ist ein Skandal, wenn Arbeitslosen Weiterbildungskurse verweigert werden, auf die sie laut Gesetz Anspruch haben», sagt SP-Nationalrätin und Anwältin Margret Kiener Nellen.

von
mar

Das bernische Verwaltungsgericht hat ihr Recht gegeben: Das Wirtschaftsamt Beco muss nun sämtliche Kurs- und Anwaltskosten für einen arbeitslosen Grafiker übernehmen. Zuvor hatten die Behörden diesem die Kostenübernahme für einen Webdesign-Kurs, der seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert hätte, verweigert. «Leider kein Einzelfall», so Kiener Nellen, «bisher wurden solche selbstgewählten Weiterbildungen systematisch verunmöglicht.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.